Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Verbandskästen: Seniorenbeirat ruft zum Spenden auf

Lübeck: Archiv - 16.03.2022, 09.48 Uhr: Seit Februar 2022 gelten die neuen Bestimmungen der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Eine Maske wird Pflicht im Verbandskasten. Eine gute Gelegenheit also, das Verfallsdatum zu überprüfen. Denn: Auch dies ist in der StVO geregelt. Abgelaufene Verbandskasten dürfen nicht mehr mitgeführt werden. "Allerdings heißt abgelaufen nicht, dass alles kaputt, nicht mehr verwendbar ist", wie der Beirat betont.

Was aber mit den "abgelaufenen" tun? Der Seniorenbeirat empfiehlt allen Autofahrern, ihre Verbandskästen auf den neuesten Stand zu bringen – inklusive FFP2-Masken. Und die "alten", aber sicher noch verwendbaren Verbandskästen an die Ukraine zu spenden. Über St. Marien wird im Schuppen F für Danzig gesammelt.

"Als Lübecker gerne für Danzig. Dort vor Ort gibt es eine sehr gute Organisation zur Verteilung. Die Organisation kann erkennen, was noch verwendbar ist. Sicher auch die Verbandskästen aus Lübeck Somit können wir alle auch damit einen weiteren kleinen Beitrag zu Linderung der Not beitragen" so der Seniorenbeirat der Stadt abschließend.

Auch der Seniorenbeirat will, mit einer originellen Idee, die Menschen in der Ukraine unterstützen. Foto: Bruno Böhm, Seniorenbeirat.

Auch der Seniorenbeirat will, mit einer originellen Idee, die Menschen in der Ukraine unterstützen. Foto: Bruno Böhm, Seniorenbeirat.


Text-Nummer: 150552   Autor: Seniorenbeirat/Red.   vom 16.03.2022 um 09.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.