Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Grüne Direktkandidatin lädt zum offenen Gespräch

Lübeck: Archiv - 20.03.2022, 14.58 Uhr: Ab dem 23. März 2022 lädt Sophia Marie Pott, Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Lübeck-Ost, zu offenen Gesprächsterminen, jeden Mittwoch um 18 Uhr ein. In der Reihe "Lass uns drüber reden" möchte Pott Grüne Ziele mit interessierten Lübecker diskutieren. Der erste Termin ist Mittwoch, der 23. März 22 um 18 Uhr am Markt in Schlutup.

Es geht um einen Pfad zur Klimaneutralität bis 2035 und um Schleswig-Holsteins Rolle bei einer Energie- und Wärmewende hin zu einer unabhängigen und erneuerbaren Energieversorgung. "Ich möchte echten politischen Aufbruch in den Landtag bringen. Ambitionierte Klimapolitik setzt für mich die Einhaltung der Pariser Klimaziele und damit Klimaneutralität bis 2035 in Schleswig-Holstein voraus. Ein Schlüssel ist die Energiewende, die in kaum einem anderen Land unter so guten Bedingungen wie hier im echten Norden vorangebracht werden kann. Mit Solar- und Windenergie und parallel massivem Leitungsausbau können wir viel zu einer souveränen und erneuerbaren Energieversorgung in ganz Deutschland beitragen", so Sophia Marie Pott.

Und fährt fort: "Die Wärmeproduktion ist enorm treibhausgasintensiv: Laut der Lübecker Treibhausgasbilanz von 2019 werden 42 Prozent aller Lübecker Emissionen durch die Wärmeversorgung verursacht, also mehr als in den Sektoren Verkehr und Stromerzeugung. Aber die Notwendigkeit einer für alle bezahlbare und auch in Zukunft sichere Wärmeversorgung wird gerade spürbar: Die Wärmeversorgung muss klimaneutral werden, denn neue fossile Abhängigkeiten wollen wir vermeiden. Das LNG-Terminal in Brunsbüttel muss als Multi-Energy-Terminal gebaut werden, um möglichst schnell auf Wasserstoff umzusteigen. Ich möchte alle Lübecker herzlich dazu einladen, die Chancen, Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer Energiewende für Lübeck und Schleswig-Holstein am 23. März um 18 Uhr am Schlutuper Markt mit mir zu diskutieren. Ich freue mich über alle interessierten Besucher."

Weitere kommende Termine: Jeden Mittwoch um 18 Uhr, sind am 30. März, am 13. April, am 20. Juli, am 27. April und am 4. Mai an jeweils wechselnden Orten in Kücknitz, Israelsdorf, Travemünde und St. Gertrud. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Fragen kann man sich gerne bei Sophia Marie Pott melden:
sophia-marie.pott@gruene-luebeck.de, +49 151 52377262
Website: www.sophiamariepott.de

Sophia Marie Pott ist die Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Lübeck-Ost. Foto: Kilian Vitt

Sophia Marie Pott ist die Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Lübeck-Ost. Foto: Kilian Vitt


Text-Nummer: 150579   Autor: Grüne Lübeck/Red.   vom 20.03.2022 um 14.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.