Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hanse-Hilfstransport für die Ukraine unterwegs

Lübeck: Archiv - 17.03.2022, 11.55 Uhr: Hansestädte halten zusammen, auch in Krisenzeiten. Als im Städtebund "Die Hanse" ein Hilferuf aus der polnischen Mitgliedsstadt Goleniow einging, war für die Hansestadt Lübeck klar: Hier müssen wir helfen. Goleniow liefert Hilfsgüter direkt ins ukrainische Kriegsgebiet und benötigt dafür dringend Hygieneprodukte, Medikamente, Decken und Nahrungsmittel.

Gesammelt wurden die Hilfsgüter in einer Spendenaktion am 11. und 12. März 2022 im Haus der Jugend Travemünde. Die Hilfsbereitschaft der Travemünder war enorm: Insgesamt kamen bei der Aktion mehr als 28.000 Artikel zusammen. Tatkräftige Unterstützung beim Sortieren und Verpacken bekam das Jugendzentrum von den Klassen 9a und 10b der Schule am Meer.

Am Mittwoch ging der Transport mit Hilfsgütern dann auf die Reise nach Goleniow. Von dort aus werden die Hilfsgüter in die ukrainischen Städte Slawuta und Riwne gebracht. Einige Spenden werden auch direkt in Goleniow eingesetzt, um die große Zahl der dort ankommenden Geflüchteten bestmöglich zu versorgen.

Für Bürgermeister Jan Lindenau ist die Aktion Ausdruck der Solidarität zwischen den Städten im Hansebund: "DIE HANSE setzt sich für Frieden und Völkerverständigung in Europa ein. Für uns ist es deshalb selbstverständlich, unsere polnischen Freunde in dieser schwierigen Lage zu unterstützen. Durch den Einsatz Goleniows können wir sicher sein, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie dringend gebraucht wird. Als Vormann des Hansebundes danke ich dem Haus der Jugend in Travemünde, den jugendlichen Helfer sowie allen Spender, die diese Hilfslieferung ermöglicht haben."

Das Haus der Jugend Travemünde sammelte während einer Spendenaktion mehr als 28.000 Artikel für die Ukraine. Foto: Haus der Jugend Travemünde.

Das Haus der Jugend Travemünde sammelte während einer Spendenaktion mehr als 28.000 Artikel für die Ukraine. Foto: Haus der Jugend Travemünde.


Text-Nummer: 150583   Autor: Presseamt Lübeck   vom 17.03.2022 um 11.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.