Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erneut zwei Demos gegen Corona-Maßnahmen am Montag

Lübeck: Archiv - 20.03.2022, 10.52 Uhr: Auch für Montag, 21. März 2022, wurden in Lübeck zwei Demonstrationen angemeldet. Dabei kommt es zwischen 17.30 und 20.30 Uhr im Innenstadtbereich zu Verkehrsbehinderungen im Busverkehr.

Um 18 Uhr startet Demonstration zum Thema "Schluss mit der Spaltung und dem Faschismus der Regierung" im Hermann-Hesse-Park. Die Stadt erwartet rund 200 Teilnehmer, die vom Hermann-Hesse-Park (Auftaktkundgebung) – Hüxtertorallee – Rehderbrücke – Krähenstraße – Wahmstraße – Königstraße – Fleischhauerstraße – Breite Straße – Rathausarkaden – Markt (Zwischenkundgebung) – Rathausarkaden – Breite Straße – Kohlmarkt – Sandstraße – Mühlenstraße – Mühlenbrücke – Mühlentorteller – Hermann-Hesse-Park (Abschlusskundgebung) ziehen

Bereits um 17.30 Uhr beginnt an der Travemünder Allee eine Kundgebung "Freie Impfentscheidung, finanzielle Entlastung, finito aller Corona-Maßnahmen" mit rund 500 Teilnehmern. Sie ziehen von der Rasenfläche zwischen Travemünder Allee und Am Burgfeld (Auftaktkundgebung) – Am Burgfeld – Gustav-Radbruch-Platz – Burgtorbrücke – Ida-Boy-Ed-Garten – Wakenitzmauer – Rosenstraße – Große Gröpelgrube – Langer Lohberg – Tünkenhagen – Rosengarten – Dr.-Julius-Leber-Straße – obere Mengstraße – Fünfhausen – Kupferschmiedestraße – Fischergrube – Breite Straße – Koberg (Zwischenkundgebung) – Große Burgstraße – Burgtorbrücke – Gustav-Radbruch-Platz – Am Burgfeld – Rasenfläche zwischen Travemünder Allee und Am Burgfeld (Abschlusskundgebung).

"Während der Demonstrationen ist aufgrund temporärer Straßensperrungen mit Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr zu rechnen", so die Stadtverwaltung. "Die Ordnungsbehörden sind vor Ort, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten."

Die Stadtverwaltung rechnet mit rund 700 Teilnehmern. Foto: JW/Archiv

Die Stadtverwaltung rechnet mit rund 700 Teilnehmern. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 150633   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 20.03.2022 um 10.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.