Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mittwochsbildung endlich wieder am Start

Lübeck: Archiv - 21.03.2022, 15.52 Uhr: Gern nehmen Antje Peters-Hirt und Wolfgang Piest auf dem bequemen Sofa in der Bibliothek der Gemeinnützigen Gesellschaft platz. Mit großem Einsatz haben sie ein attraktives Programm für die Traditionsveranstaltung der Gesellschaft zusammengestellt, in dem wieder eine breite Palette von pädagogischen und gesellschaftspolitischen Gedanken zusammenkommt.

Bis zum Ende des Jahres 2022 werden Zukunftsideen Schule machen, so verspricht es jedenfalls der Titel von acht Veranstaltungen, die sich diesem Thema widmen. Eine besondere Empfehlung an die Lübecker gilt der Auftaktveranstaltung mit dem namhaften Soziologen Prof. Hartmut Rosa von den Universitäten Jena und Erfurt. Nicht ohne Stolz halten sie das Plakat in den Händen, auf dem der bekannte Wissenschaftler für Mittwoch den 30. März angekündigt ist. Nicht weniger interessant geht es dann weiter.

Am 27. April stellt der Kasseler Pädagoge Professor Olaf-Axel Burow „Sieben Handlungsoptionen“ vor, mit denen die „Schule der Zukunft“ gelingen kann. Er hat dafür gerade einen druckfrischen Leitfaden vorgelegt.

Im Mai (bedingt durch schulische Brückentage wegen Himmelfahrt) heißt es am 18. Mai „Schule als Lebensort“. Die beiden Stadtschülersprecherinnen Sophia Pott und Iska Jessen werden in Gesprächen mit einzelnen Schülern verschiedener Lübecker Schulen die eigenen Schulerfahrungen aufleuchten lassen und ihre Wünsche an die Schule der Zukunft erfragen. „Wieso psychosoziale Bildung auf den Lehrplan gehört“, erklären am 29. Juni die Studentinnen Lina Drews und Melisa Karagul als Vertreterinnen der gUG Dare2Care, einer früheren Initiative der Uni Lübeck, die sich anschickt, sich auf die ganze Republik auszudehnen.

Der Architekt Van Bo Le-Mentzel, Tausendsassa aus Berlin, der mit den Tiny Houses über Nacht berühmt wurde, ist inzwischen als Autor und Lehrer tätig; er wird am 31. August erklären, was „Crowducation“ ist und wie „Lehren und Lernen ohne Druck mit Hilfe von Smartphone und Schwarmintelligenz“ gelingen kann. Die Uni Lüneburg bringt die interessantesten Leute hervor. Für Lübeck konnten die Veranstalter Dr. Lydia Kater-Wettstädt, Erziehungswissenschaftlerin am ISDL, dem Institut für nachhaltige Entwicklung und Lernen an der Leuphana, gewinnen. Sie spricht am 28. September über „Nachhaltige Impulse für Bildung“. „Lernen unter der Bedingung der Digitalität“ heißt es am 26. Oktober. Maike Schubert, Schulleiterin der Stadtteilschule Winterhude in Hamburg und Mitglied der Jury des Deutschen Schulpreises weiß, wovon sie als Praktikerin in Lübeck spricht! Etwas fach- und länderübergreifend ganz Besonderes beschließt den Reigen am 30. November. Die Architektin Alejandra Edery Ferre vom Rosan Bosch Studio in Kopenhagen spricht und diskutiert über „Schule und ihre Räume als Kraft-Ort für anderes Lernen“.

Das Angebot wird gelegentlich ergänzt durch einen Filmabend im Kommunalen Kino KoKi (jeweils mittwochs 18 Uhr).

Am Dienstag, 3. Mai 2022, um 11 findet im Kolosseum eine Sonderveranstaltung zur Vorbereitung der Landtagswahl gemeinsam mit der Europa-Union und Schüler helfen Leben e.V. statt. Die Lübecker Kandidaten für die Landtagswahl stellen sich den Fragen der Schüler der Lübecker Europa-Schulen.

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Antje Peters-Hirt zum Programm.

Antje Peters-Hirt und Wolfgang Piest haben die neue Runde der Mittwochsbildung organisiert. Foto, O-Ton: Harald Denckmann

Antje Peters-Hirt und Wolfgang Piest haben die neue Runde der Mittwochsbildung organisiert. Foto, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 150662   Autor: Harald Denckmann/Veranst   vom 21.03.2022 um 15.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.