Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mirko Boland bleibt Grün-Weißer

Lübeck: Archiv - 22.03.2022, 13.28 Uhr: Mirko Boland bleibt für zwei weitere Jahre beim VfB Lübeck. Der Verein und sein erfahrener Mittelfeldspieler einigten sich auf eine Verlängerung des ursprünglich am Saisonende auslaufenden Vertrages bis zum 30. Juni 2024. Am Dienstag wurde die entsprechende Vereinbarung unterschrieben.

Sportvorstand Sebastian Harms freut sich, einen weiteren wichtigen Mosaikstein für die Personalplanung der neuen Saison gesetzt zu haben. „Bole ist nach wie vor ein wichtiger Führungsspieler in unserer Mannschaft. Er geht voran, sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine und ist mit seiner professionellen Einstellung ein Vorbild für jüngere Spieler. Zudem ist er auf dem Feld der verlängerte Arm des Trainers. Ich bin sicher, dass er mit seiner Erfahrung und seinen Qualitäten dazu beitragen wird, dass wir in der kommenden Saison auf unserem gemeinsamen Weg, den VfB zurück in die 3. Liga zu führen, einen großen Schritt vorankommen.“

Mirko Boland selbst sagt: „Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl. Ich fühle mich topfit und sehe mich weiterhin in der Lage, in der Mannschaft voranzugehen. Dass meine Leistung beim VfB wertgeschätzt wird, freut mich sehr. Mein Ziel ist es, mit dem VfB wieder in die 3. Liga zu kommen. Ich sehe, dass der Verein Schritte nach vorn geht, zuletzt mit der Verpflichtung des neuen Sportvorstands. Ich habe große Lust, auch meinen Teil zur Weiterentwicklung des VfB beizutragen.“

Der 34-jährige Boland war im Sommer 2020 nach einem zweijährigen Australien-Gastspiel bei Adelaide United an die Lohmühle gekommen. Zuvor hatte der Mittelfeldspieler zehn Jahre lang erfolgreich bei Eintracht Braunschweig gespielt. Begonnen hatte die Karriere des vom SV Rees am Niederrhein stammenden Routiniers im Nachwuchs des FC Schalke 04 und als Jungprofi beim MSV Duisburg. Insgesamt stehen 33 Bundesliga-, 170 Zweitliga- und 125 Drittliga-Spiele in Bolands Vita, der in Braunschweig Aufstiege in die 1. und 2. Bundesliga feierte und mit Adelaide zweimal den australischen Pokal gewann. Im Trikot des VfB bestritt er bislang 57 Punkt- und 5 Pokalspiele.

Der VfB arbeitet weiter an seinem Team für das kommende Jahr.

Der VfB arbeitet weiter an seinem Team für das kommende Jahr.


Text-Nummer: 150687   Autor: VfB   vom 22.03.2022 um 13.28 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.