Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Et in terra pax: Orgelkonzert in der Marienkirche

Lübeck: Archiv - 24.03.2022, 11.33 Uhr: Am Dienstag, dem 29. März 2022, um 20 Uhr findet das erste Orgelkonzert der Saison in der Marienkirche statt. 80 Jahre nach der Zerstörung Lübecks und unter dem Eindruck des Ukraine-Krieges widmet Marienorganist Johannes Unger sein Orgelspiel dem Motto "Et in terra pax" - Konzert für den Frieden.

Das vielfältige Programm umfasst bedeutende Werke von Johann Sebastian Bach (Präludium und Fuge c-Moll und die Choralbearbeitung "O Mensch, bewein dein Sünde groß"), Die vierhändige Komposition "Licht und Schatten" des Estnischen Komponisten Andres Uibo wird gemeinsam mit dem Organisten Prof. Dr. Martin Scherer zur Aufführung gebracht. Die unter dem Eindruck des ersten Weltkrieges entstandene "Sonata Erioca" von Charles Villiers Stanford rundet den Abend ab.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Interessierte Gäste können in begrenztem Rahmen das Konzert vom Lettner-Gerüst aus erleben. Am Ausgang wird für die Flüchtlingshilfe der Marienkirche Lübeck gesammelt.

Am Ausgang der Marienkirche wird für die Flüchtlingshilfe gesammelt.

Am Ausgang der Marienkirche wird für die Flüchtlingshilfe gesammelt.


Text-Nummer: 150707   Autor: St. Marien/Red.   vom 24.03.2022 um 11.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.