Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck begrenzt Anzahl der E-Scooter

Lübeck: Archiv - 24.03.2022, 10.31 Uhr: Die fünf E-Tretroller-Anbieter Voi, Tier, Lime, Bird und Bolt haben mit dem Stadtverkehr Lübeck jeweils eine gleichlautende Qualitätsvereinbarung unterzeichnet. Mit der Qualitätsvereinbarung wird die Gesamtzahl der E-Tretroller in Lübeck in verschiedenen Angebotszonen festgelegt und auf die E-Tretroller-Anbieter gleichmäßig aufgeteilt. Die Gesamtzahl der E-Tretroller ist derzeit auf eine Anzahl von 2.000 E-Tretrollern in Lübeck festgelegt.

Ziel dieser vertraglichen Vereinbarungen ist es, das E-Tretrolleraufkommen in Lübeck stadtverträglich zu gestalten und ein geordnetes Stadtbild zu erhalten. Der Stadtverkehr Lübeck vertritt als kommunaler Mobilitätsdienstleister im Rahmen der "Regieaufgaben" die Belange der Hansestadt Lübeck gegenüber den E-Tretroller-Anbietern.

"E-Tretroller in Lübeck sind eine beliebte Ergänzung des Mobilitätsangebotes und gehören somit bereits zur Verkehrs- und Mobilitätswende", so der Stadtverkehr. "Die neuen Regelungen sollen zu einer besseren Verteilung der E-Tretroller über das Stadtgebiet sowie durch die Definition von Abstellverbotszonen zu einem besseren und dem Stadtbild zuträglicherem Abstellverhalten führen."

Die Qualitätsvereinbarungen und die Kontaktdaten der E-Tretroller-Anbieter sind im Internet unter www.sv-luebeck.de/de/service/e-tretroller veröffentlicht. Eine neue Aufteilung der vorgesehenen Gesamtanzahl auf eine sich verändernde Anzahl von E-Tretroller-Anbietern ist zweimal pro Jahr zum 1. April und 1. Oktober eines jeden Jahres möglich. Der vom Bundesgesetzgeber vorgegebene diskriminierungsfreie Marktzugang ist damit für alle Interessierten transparent dargestellt.

"Die E-Tretroller sind für die Hansestadt Lübeck mit einer hohen jährlichen Gästezahl ein wichtiger Baustein im Bereich der Mikromobilität. Der Stadtverkehr Lübeck als innovativer Mobilitätsdienstleister übernimmt die Koordination der E-Tretroller-Anbieter im Auftrag der Stadt. Dazu gehört auch, auf Probleme zu reagieren und zusammen mit den Anbietern Regeln aufzustellen. Ich freue mich über dieses Beispiel einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Kommune und kommunalem Verkehrsunternehmen", stellt Jan Lindenau, Bürgermeister der Hansestadt fest.

"Wir entwickeln kontinuierlich das Mobilitätsangebot in Lübeck weiter. Das E-Tretroller-Angebot ist mit seinen flexiblen und individuellen Nutzungsmöglichkeiten eine attraktive Ergänzung des Mobilitätsangebotes, insbesondere für die letzte Meile zum Zielort," verdeutlicht Andreas Ortz, Geschäftsführer des Stadtverkehr Lübecks. Die Stadtverkehr Lübeck GmbH und ihr Tochterunternehmen, die Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft mbH, sind der kommunale Mobilitätsdienstleister in Lübeck. Etwa siebenhundert Mitarbeiter mit circa 200 Bussen auf 25 Linien und fünf Fähren sowie einem On-Demand-Ride-Pooling-Angebot (LÜMO) bringen jeden Tag Menschen in und um Lübeck sicher an ihr Ziel.

In Lübeck gibt es jetzt Regeln bei den E-Rollern. Foto: Matthias Neff/Archiv

In Lübeck gibt es jetzt Regeln bei den E-Rollern. Foto: Matthias Neff/Archiv


Text-Nummer: 150729   Autor: SVHL/Red.   vom 24.03.2022 um 10.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.