Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

MHL holt zwei bekannte Dozenten zum Kammermusik Campus

Lübeck: Archiv - 25.03.2022, 09.51 Uhr: Zum Kammermusik Campus Lübeck lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) vom 28. März bis zum 2. April ein. Erstmals seit Beginn der Pandemie besteht für interessiertes Publikum wieder die Möglichkeit, mitzuerleben wie renommierte Gastdozenten den künstlerischen Nachwuchs an der MHL unterrichten.

In zwei Abschlusskonzerten am Samstag, 2. April stellen die jungen Ensembles ihre Arbeitsergebnisse im Kammermusiksaal der MHL vor. 43 internationale junge Musikerinnen und Musiker nutzen die Chance, bei den renommierten Gastdozenten Jonathan Brown (Barcelona) und Dirk Mommertz (München) an ihrer Interpretation und Technik zu feilen. Gearbeitet wird an Schlüsselwerken der Kammermusik wie unter anderem Streichquartetten von Mozart, Schumann, Beethoven und Debussy sowie Klavierkammermusik von Brahms, Schostakowitsch und vom Zeitgenossen Alfred Koerppen.

Mit den Gastdozenten konnte die MHL wieder zwei international erfahrene Kammermusiker und Pädagogen nach Lübeck holen: Prof. Jonathan Brown, seit 2002 Bratscher des weltbekannten Cuarteto Casals und Prof. Dirk Mommertz, Pianist des berühmten Fauré Quartetts, das er 1995 noch während seiner Ausbildung in Karlsruhe mitbegründete. Sie werden acht junge Ensembles der MHL und vier Gastensembles vom 28. März bis zum 1. April täglich ab 11 Uhr unterrichten. Projektleiter und MHL-Kammermusikprofessor Heime Müller, der 16 Jahre Mitglied des Artemis Quartetts war, erläutert: „Kammermusik ist das Herz des gemeinsamen Musizierens. An der MHL widmen wir uns intensiv dieser Arbeit und unterstützen junge Ensembles auf ihrem musikalischen Weg in eine eigene Karriere. Der Kammermusik Campus bietet da außerhalb des Studienbetriebs ideale Voraussetzungen für eine konzentrierte Auseinandersetzung mit den großen kammermusikalischen Werken.“ Erweitert wird der Campus mit einer Fragestunde an den Intendanten des Schleswig-Holstein Musik Festivals Dr. Christan Kuhnt und einem Workshop zu Übe- und Probestrategien.

In Zeiteinheiten von jeweils eineinhalb Stunden wird jedes der zwölf Ensembles viermal unterrichtet (Raum 18 und Raum 1a/b, Zugang über die Große Petersgrube 21): Von Montag, 28. März bis Freitag, 1. April findet der Unterricht von 11 Uhr bis 14 Uhr sowie von 16 Uhr bis 19 Uhr statt, der Eintritt ist frei. Die Arbeitsergebnisse werden dann in zwei Abschlusskonzerten am Samstag, 2. April um 17 Uhr und um 19.30 Uhr im Kammermusiksaal der MHL präsentiert. Karten für die Konzerte sind für 14 Euro (ermäßigt 10 Euro) in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder über mh-luebeck.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Die Zugangsbeschränkungen sind aufgehoben, es gilt jedoch Maskenpflicht.

Prof. Dirk Mommertz ist einer der Dozenten, den die Musikhochschule Lübeck (MHL) für den Kammermusik Campus Lübeck eingeladen hat. Foto: Veranstalter

Prof. Dirk Mommertz ist einer der Dozenten, den die Musikhochschule Lübeck (MHL) für den Kammermusik Campus Lübeck eingeladen hat. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 150744   Autor: Veranstalter/SU   vom 25.03.2022 um 09.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.