Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bleibe zuversichtlich!

Lübeck: Archiv - 26.03.2022, 10.43 Uhr: In schwierigen Zeiten mit vielen Krisen und Katastrophen ist die Zuversicht, betont HL-live.de Pastor Heinz Rußmann in seinen Gedanken zum Wochenende.

Wenn Bekannte sich getroffen haben, verabschieden sie sich heute meistens mit den Worten: "Mach es gut! Pass gut auf dich auf! Alles Gute!" oder ähnliches. Ganz neu habe ich jetzt einige Male gehört: "Bleibe zuversichtlich!"

Dieser Wunsch ist ja heute sehr aktuell. Wir leben jetzt in besonders bedrängten Zeiten mit Krieg in der Ukraine und Kriegsdrohungen, Flüchtlingselend, Klima-Katastrophe und Hunger-Elend auf unserem Erdball.

Es ist für uns alle lebenswichtig, die Zuversicht zu behalten, dass unser Leben nicht quälend zugrunde geht, sondern sinnvoll bleibt. Totale Mutlosigkeit und Resignation ist ja lebensgefährlich. Deswegen ist dieser Gruß so erfreulich und eine Hilfe, weiter hoffnungsfroh guten Mutes zu sein. Aber wie kann man ohne Gott seine Hoffnung begründen?

Eine große Hilfe ist deswegen heute besonders der christliche Glaube. Unser zu Gott auferstandener göttlicher Bruder und Freund Jesus begleitet uns Tag für Tag. Und Gott, der Schöpfer der ganzen Welt und unser Vater im Himmel, ist gütig und will alles zum guten Ende führen bei sich.

Ich denke mir, dass es ein besonderes Problem für Gott ist, dass er uns als einzigen Lebewesen auf dem Erdball den freien Willen geschenkt hat. Tiere handeln ja automatisch nach ihrem Instinkt, wir aber können liebevoll sein oder aber auch rücksichtlos gemein sein und den Lebensraum anderer Menschen erobern. Dadurch haben wir den ganzen Erdball positiv verändert mit Wissenschaft und sozialen Aktionen und christlicher Nächstenliebe. Andererseits haben wir mit rücksichtslosem Egoismus den Erdball vielseitig zerstört und es droht vielfältige Resignation und Hoffnungslosigkeit.

Zuversicht ist seit je das große Geschenk Gottes für uns. Mit Zuversicht sind die Israeliten vierzig Jahre durch die Wüste gewandert. Mit Zuversicht haben Christen nach Kriegen wieder neu zum Beispiel mit der Währungsreform und kirchlichem Neuanfang wieder begonnen.

Heute können wir uns durch Jesus die Zuversicht von Gott schenken lassen. Wir brauchen nicht ängstlich zu resignieren. Mit dem Evangelischen Kirchengesangbuch Nr 526 singen Christen: "Jesus meine Zuversicht und mein Heiland ist am Leben. Jesus berät uns und und hilft uns, tröstet und ermutigt uns, wenn wir ihn bitten."

Der zu Gott auferstandene Gottessohn Jesus hat gesagt: Siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende (Matthäus 28, 20). Und in der Bibel wird achtzehn mal Jesus oder Gott "Unsere Zuversicht" genannt.

Davon leben alle Menschen leben. Deswegen rufe ich Dir lieber Leser und mir jetzt zu:

Bleibe zuversichtlich!

Euer HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

Eure Kommentare, Fragen und Ergänzungen und Grüße könnt Ihr mir mailen unter heinzrussmann@web.de

Heinz Rußmann widmet seine Gedanken zum Wochenende der Zuversicht.

Heinz Rußmann widmet seine Gedanken zum Wochenende der Zuversicht.


Text-Nummer: 150760   Autor: red.   vom 26.03.2022 um 10.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.