Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erich Mühsam: Preisverleihung und Ehrung zum Jahrestag

Lübeck: Archiv - 30.03.2022, 08.56 Uhr: Am 6. April 2022, dem Geburtstag von Erich Mühsam, ehrt die Erich-Mühsam-Gesellschaft e. V. um 11 Uhr ihren Namensgeber mit einer besonderen Aktion. An der Puppenbrücke, in Sichtweite des Elternhauses von Erich Mühsam, der heutigen Linden–Apotheke, sollen in einer öffentlichen Veranstaltung zwei Fahnen aufgezogen werden. Damit soll an den in Lübeck aufgewachsenen Schriftsteller, Poeten und Anarchisten erinnert werden.

Bürgermeister Jan Lindenau wird anwesend sein und ein Grußwort sprechen. Das Gedenken wird umrahmt von jiddischen Liedern und Liedtexten von Erich Mühsam.

Ebenfalls am 6. April 2022 soll in einer Veranstaltung für geladene Gäste der diesjährige Erich-Mühsam-Preis in der Lübecker Synagoge verliehen werden. Der von dem Kunsthändler Frank Thomas Gaulin gestiftete und von der Erich-Mühsam-Gesellschaft verliehene Preis geht in diesem Jahr postum an den im November 2021 verstorbenen Prof. Dr. Rolf Verleger. Der Preisträger hatte eine Professur für Psychologie an der Universität Lübeck. 2001 gehörte Rolf Verleger zu den Gründern der neuen jüdischen Gemeinde Lübeck und war bis 2005 Mitglied des Vorstands. Ab 2005 war er Vorsitzender des Landesverbandes Jüdische Gemeinschaft Schleswig-Holstein (JGSH). Er wurde zudem in den Zentralrat der Juden in Deutschland entsandt.

Kurz vor seinem Tod erlebte er noch die Eröffnung der restaurierten Synagoge in Lübeck im Herbst 2021 Rolf Verleger hat als Sohn jüdischer Holocaustüberlebender mit großer Energie Unrecht angesprochen, sich daher für einen gerechten Frieden in Israel/Palästina eingesetzt und sein Leben dieser Aufgabe gewidmet, wie es in der Begründung der Jury heißt. In allen Funktionen habe er sich als kritischer Geist in besonderer Weise für Menschlichkeit und Gerechtigkeit im Sinne Erich Mühsams eingesetzt. Bürgermeister Jan Lindenau wird ein Grußwort sprechen. Die Laudatio wird ein Wegbegleiter von Rolf Verleger, Prof. Dr. Micha Brumlik, halten.

Der Autor und Anarchist Erich Mühsam wurde am 26. April 1878 in Berlin geboren und wuchs in Lübeck auf. Foto: Bundesarchiv

Der Autor und Anarchist Erich Mühsam wurde am 26. April 1878 in Berlin geboren und wuchs in Lübeck auf. Foto: Bundesarchiv


Text-Nummer: 150813   Autor: EMG eV/Red.   vom 30.03.2022 um 08.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.