Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Schüler erlaufen 30.000 Euro für ukrainische Familien

Lübeck: Archiv - 04.04.2022, 10.39 Uhr: Vergangene Woche liefen die Jahrgänge fünf bis acht der Ernestinenschule bei sonnigem Wetter Runde um Runde auf dem Sportplatz am Burgfeld, um Spenden für Unicef zu sammeln, die mit diesem Geld ukrainische Kinder mit ihren Familien in den Nachbarländern unterstützt.

Bild ergänzt Text

Zwei Tage später ließen sich die Jahrgänge 9 bis Q2 trotz Schnee und einem frischen Ostwind nicht von ihrem Lauf abhalten. Insgesamt 644 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Koberg liefen für Hilfe und Unterstützung der ukrainischen Familien und verzichteten dafür auf ihren Unterricht. Sie hatten sich Sponsoren im Familien- und Freundeskreis gesucht, die jede ihrer Runden in einen selbstgewählten Geldbetrag verwandelten. So kamen rund 30.000 Euro zusammen, die der Förderverein der Ernestinenschule nun entsprechend weiterleitet.

Den Runden-Rekord erzielten die Zwillingsbrüder Victor und Karl aus dem 8. Jahrgang mit 36 bzw. 38 Runden (etwa 15 km). Unglaublich waren aber auch die extrem hohe Beteiligung und die vergleichsweise wenigen Krankmeldungen, sagt eine Sportlehrerin. Die Schülervertretung unterstützte das Lehrerteam, indem sie fleißig jede einzelne Runde auf den Laufzetteln abstempelte. Auch die Schulsanitäter standen vor Ort bereit, hatten aber keine Verletzten zu versorgen und die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, die ukrainischen Kinder mit in das Motto der Ernestinenschule „WIR“ einzubeziehen: In den letzten 10 Minuten legten alle noch mal einen Endspurt hin, auf dem Platz herrschte eine tolle Stimmung!

Der Einsatz hat sich gelohnt: Rund 30.000 Euro konnten gesammelt werden, um ukrainische Familien zu unterstützen. Foto: Schule

Der Einsatz hat sich gelohnt: Rund 30.000 Euro konnten gesammelt werden, um ukrainische Familien zu unterstützen. Foto: Schule


Text-Nummer: 150932   Autor: Judith Lehmann    vom 04.04.2022 um 10.39 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.