Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hansemuseum wird Mitglied von Museums For Future

Lübeck: Archiv - 05.04.2022, 10.52 Uhr: Das Europäische Hansemuseum wird als erstes Museum Mitglied von Museums For Future in Deutschland und leistet damit einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft unseres Planeten. Museums For Future ist ein unabhängiges, globales Netzwerk von Museen, Kulturorganisationen und Beschäftigten in verwandten Branchen, welche die weltweite Klimabewegung unterstützen.

Als Mitglied von Museums For Future bekennt sich das EHM zu den vier Zielen der MFF-Deklaration und unterstützt die Klimabewegung in ihren Forderungen nach Einhaltung des Pariser Klimaabkommens (1,5°C-Grenze). Mit Museums For Future hat sich eine Allianz geformt, die das gemeinsame Ziel hat, Klimagerechtigkeit für derzeitige, aber auch für kommende Generationen durch Einhaltung der 1,5°C-Grenze des Pariser Klimaschutzabkommens umzusetzen.

Als erstes Museum schließt sich das Europäische Hansemuseum dem Netzwerk von Museums For Future in Deutschland an und leistet damit einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft unseres Planeten. Auf die Frage, was das Europäische Hansemuseum motiviert hat, Teil von MFF zu werden, antwortet Museumsdirektorin Dr. Felicia Sternfeld: "Es ist zwingend an der Zeit dafür. Eine lebenswerte Zukunft auf diesem Planeten haben wir nur, wenn sich auf allen gesellschaftlichen Ebenen das Bewusstsein hin zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen wandelt. Kulturellen Institutionen kommt dabei in unseren Augen eine besondere Rolle zu, sind sie doch ein essenzieller Bestandteil der gesellschaftlichen Bewusstseinsbildung." Dabei sind die Themen "Vermitteln" und "Bewahren" zwei Schwerpunkte, die dem Europäischen Hansemuseum ganz besonders am Herzen liegen und auch dessen Kernkompetenz als Museum bilden. Das EHM möchte diese Kompetenz in Zukunft mit viel Energie zur Verbesserung der eigenen Klimabilanz nutzen und als Teil eines großen Netzwerks sowie der kulturellen Landschaft Deutschlands immer mehr Menschen und Institutionen anspornen, sich diesen Zielen anzuschließen.

Als Mitglied von Museums For Future bekennt sich das Europäische Hansemuseum zu den vier Zielen der MFF-Deklaration: Erstens unterstützt das EHM Wissenschaftler und die Klimabewegung in ihren Forderungen nach Einhaltung des Pariser Klimaabkommens (1,5°C-Grenze). Zweitens kommuniziert das EHM die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Museum in Form von Projekten und Aktionen. Drittens unternimmt das EHM aktive Schritte, um bis spätestens 2040 klimaneutral zu werden. Und viertens bekennt sich das EHM öffentlich zur Dringlichkeit von Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Bezug auf Museen und kommuniziert dies über seine Netzwerke.

Ganz konkret arbeitet das Haus an der Untertrave aktuell bereits an einem nachhaltigen Mobilitätskonzept sowie an einer ressourcenschonenderen Beschaffung von Arbeitsmaterialien und Museumstechnik. Dabei steht auch der Energieverbrauch des Hauses auf dem Prüfstand, um Einsparpotentiale für mehr Klimaschutz zu ermitteln. Weitere Bereiche der Museumsarbeit werden sukzessive im Sinne der Nachhaltigkeit verbessert und neu gedacht.

Mehr Informationen zum Netzwerk von Museums For Future in Deutschland gibt es unter www.museumsforfuture.org/mff-germany

Das 2015 eröffnete Europäische Hansemuseum ist die zentrale Adresse für die Geschichte der Hanse. Foto: Charleen Bermann

Das 2015 eröffnete Europäische Hansemuseum ist die zentrale Adresse für die Geschichte der Hanse. Foto: Charleen Bermann


Text-Nummer: 150953   Autor: EHM/Red.   vom 05.04.2022 um 10.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.