Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck hat landesweit dritthöchste Corona-Inzidenz

Lübeck: Archiv - 07.04.2022, 19.27 Uhr: Am Donnerstag, 7. April 2022, wurden in Lübeck 437 neue Corona-Infektionen bestätigt. Dazu kommen acht Nachmeldungen vom Vortag. Acht Lübecker mussten mit Corona stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") steigt von 1258,8 auf 1311,6. Damit hat Lübeck die dritthöchste Inzidenz in Schleswig-Holstein nach Dithmarschen und Ostholstein. In den vor einigen Tagen noch stark betroffenen nördlichen Regionen sowie den Städten Kiel und Neumünster ist ein deutlicher Rückgang der Fallzahlen zu beobachten.

Die Hospitalisierungs-Inzidenz für Schleswig-Holstein steigt leicht von 6,25 auf 6,39 und bleibt in "Warnstufe 2". 594 (-16) Schleswig-Holsteiner befinden sich mit Corona im Krankenhaus, 43 (-3) davon auf Intensivstationen, 18 (-2) werden beatmet. Landesweit gab es sechs Todesfälle von Corona-Patienten.

Die offiziellen 7-Tage-Inzidenzen der Nachbarkreise am Donnerstagabend:

Nordwestmecklenburg 1314,8 (Vortag 1376,2)
Ostholstein 1413,5 (Vortag 1391,7)
Herzogtum Lauenburg 1203,6 (Vortag 1275,4)
Stormarn 1026,6 (Vortag 1016,4)

Schleswig-Holstein 1168,7 (Vortag 1178,1)

Der Bundestag hat am Donnerstag eine allgemeine Impfpflicht abgelehnt.

In Lübeck ist noch keine Abflachen der Corona-Welle zu beobachten.

In Lübeck ist noch keine Abflachen der Corona-Welle zu beobachten.


Text-Nummer: 151003   Autor: VG   vom 07.04.2022 um 19.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.