Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU schlägt Ansprechpartner für Solaranlagen vor

Lübeck: Archiv - 12.04.2022, 10.25 Uhr: Die Lübecker CDU-Fraktion schlägt vor, einen Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung oder einer städtischen Gesellschaft einzusetzen, der Privatpersonen und Unternehmen bei der Anschaffung von Solaranlagen unterstützt.

Die Solaranlage auf dem eigenen Dach – der grüne Strom aus einer Photovoltaikanlage ist gefragter denn je. Nach einer aktuellen Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Appino wollen bis zu 25% aller Hauseigentümer noch in diesem Jahr in eine Solaranlage investieren. Die Bundesregierung stellte zudem kürzlich neue Fördermöglichkeiten in Aussicht. Um den Einbau von Solaranlagen für Hausbesitzer einfacher zu machen, fordert die CDU-Fraktion Unterstützung bei Genehmigungs- und auch Förderanträgen für Lübeckerinnen und Lübecker sowie ansässige Unternehmen.

Jochen Mauritz, umweltpolitischer Sprecher der CDU, sagt: "Wir fordern die Verwaltung auf, einen Leitfaden für Privatpersonen zu entwickeln, der sämtliche Genehmigungsvoraussetzungen und Fördermöglichkeiten einfach darstellt."

"Der CDU ist es ein großes Anliegen, den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern und den Prozess für Privatpersonen und Unternehmen zu vereinfachen", erklärt Oliver Prieur, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion.

Dabei helfen soll ein einheitlicher Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung oder einer städtischen Gesellschaft. Jochen Mauritz erläutert: "Ein einheitlicher Ansprechpartner kann als Anlaufstelle für Interessierte dienen und so schnell Abhilfe bei Fragen schaffen, beraten, Anträge entgegennehmen und sich um die Durchführung von Genehmigungsprozessen kümmern. Dadurch können Privatpersonen und Unternehmen von diesen Aufgaben entlastet und die Prozesse allgemein beschleunigt werden. Wir wollen den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben und sind dankbar, dass so viele private Hausbesitzer eine Anschaffung in Erwägung ziehen. Die CDU ist davon überzeugt, dass ein einheitlicher Ansprechpartner den Ausbau beschleunigen kann."

Die CDU schlägt einen Berater für Solaranlagen vor.

Die CDU schlägt einen Berater für Solaranlagen vor.


Text-Nummer: 151063   Autor: CDU/red.   vom 12.04.2022 um 10.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.