Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

1,66 Millionen Euro für 130 Initiativen in Lübeck

Lübeck: Am Mittwoch stellte die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck ihre Bilanz für das Jahr 2021 vor. Schwerpunkte waren die Bildung, der Klimaschutz und die Bürgerbeteiligung. Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 konnte die Stiftung 2743 Projekt mit über 41 Millionen Euro fördern.

Bild ergänzt Text

Die Gemeinnützige gründete im Jahr 1817 die "Spar- und Anleih-Casse Lübeck", die heutige Sparkasse zu Lübeck. Erst im Jahr 2004 wurde die Sparkasse zu einer Aktiengesellschaft und ein Teil verkauft. 74 Prozent der Sparkasse wurden der neuen Sparkassenstiftung zu Lübeck übergeben. Und die verwendet die Rendite für gemeinnützige Projekte in Lübeck. Erste Maßnahme war die Sanierung des Turms von St. Jakobi und später des Dachreiters. Es sind aber in der Regel nicht die ganz großen Summen, die Menschen bewegen. Finanziert wurden aber auch Bollerwagen für Lübecks Kitas.

Bild ergänzt Text

Im Juni 2021 startete die Stiftung das Nachhilfeprogramm „Überholspur“ in Kooperation mit der Trave-Gemeinschaftsschule in Kücknitz und der Vorwerker Diakonie. Im Lübecker Modellprojekt unterstützen Studierende, Ruheständler und ehemalige Lehrkräfte Schüler der 9. und 10. Klasse dabei, die coronabedingten Lernrückstände aufzuholen und sie auf ihren ersten Schulabschluss vorzubereiten. „Kinder und Jugendliche brauchen Zeit, Begleitung und Unterstützung, um in den Alltag zurückzufinden und den versäumten Schulstoff aufzuholen“, betont Frank Schumacher, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen in Kücknitz wurde das Nachhilfeprogramm in diesem Jahr auf die Schule an der Wakenitz ausgeweitet. Für die Begleitung der insgesamt rund 80 Schüler stellt die Stiftung insgesamt 30.000 Euro bereit.

Die vielfältigen Maßnahmen spiegeln die Herausforderungen der Zeit auf verschiedenen Ebenen wider. So reservierten die Stiftungsgremien in diesem 50.000 Euro zur Unterstützung geflüchteter Kinder aus der Ukraine. Die Mittel werden in enger Abstimmung mit den Handelnden vor Ort bei Bedarf bereitgestellt. Darüber hinaus arbeitet die Stiftung an Themen wie Klimaschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie mehr Mitbestimmung in Form von Bürgerbeteiligung. In Summe wurden im zurückliegenden Jahr 158 Förderanträge bei der Stiftung eingereicht, von denen 82 Prozent bewilligt wurden.

In Zeiten, in denen fossile Brennstoffe knapper und teurer werden, verlost die Stiftung in Kooperation mit der BürgerEnergie Lübeck eG zehn Klima-Checks an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Kirchengemeinden aus Lübeck. Im Rahmen dieser Klima-Checks werden sämtliche Energieverbräuche und –flüsse in einem Gebäude gemessen und bewertet. "Davon profitiert in Zeiten explodierender Energiepreise nicht nur der Geldbeutel, sondern vor allem auch die Gesundheit und das Klima", erklärt Schumacher. Das Projekt startet am 1. Mai 2022. Bewerbungen können bis zum 15. Juni auf der Webseite der Stiftung eingereicht werden: www.gemeinnuetzige-sparkassenstiftung-luebeck.de.

Auf der Internetseite finden sich auch weitere Informationen zu allen Projekten und die Anträge für Förderungen.

Im Original-Tön hören Sie Frank Schumacher zu den geförderten Projekten und der Antragsstellung.

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Frank Schumacher (Mitte) stellte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Titus Jochen Heldt und Wolfgang Pötschke den Stiftungsbericht vor. Fotos, O-Ton: JW

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Frank Schumacher (Mitte) stellte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Titus Jochen Heldt und Wolfgang Pötschke den Stiftungsbericht vor. Fotos, O-Ton: JW


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 151179   Autor: JW/Stiftung   vom 20.04.2022 um 16.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.