Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zeichenkurse mit Frauke Borchers

Lübeck: Archiv - 21.04.2022, 11.49 Uhr: Die Exponate der Ausstellungen "Macht und Magie" (Museum für Natur und Umwelt) und "Heilige Zeichen – Brisante Objekte" (St. Annen-Museum) der Völkerkundesammlung sind wunderbar zum Zeichnen geeignet. Am Freitag, dem 22. April ab 14.45 Uhr findet hierzu ein Zeichenkurs im Museum für Natur und Umwelt sowie am Sonntag, dem 24. April ab 11 Uhr im St. Annen-Museum statt.

Es kommt nicht darauf an, ob etwas ganz genau abgebildet wird, sondern das Wesentliche lockt. Die Proportionen sowie Oberflächen sind zeichnerisch reizvoll und werden von den Teilnehmenden mit Blei- und Buntstiften sowie Finelinern zur Papier gebracht. Die Objekte strahlen eine besondere Würde aus, die beim genauen Sehen ergründet werden kann.

Alle Teilnehmenden werden individuell begleitet von der Künstlerin und Kunstpädagogin Frauke Borchers. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Material kann selbst mitgebracht oder nach Verbrauch bezahlt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 22 Euro (plus etwaige Materialkosten) sowie den Museumseintritt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine Anmeldung bei Frau Borchers unter info@atelier-frauke-borchers.de notwendig.

Eine Teilnahme an den Workshops ist unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen möglich, die tagesaktuell auf der Homepage abgerufen werden können.

Weitere Informationen unter www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de/ und www.st-annen-museum.de/

Bei der Ausstellung im Museum für Natur und Umwelt wird eine kulturwissenschaftliche Betrachtung afrikanischer Tierskulpturen mit naturwissenschaftlichen Fragen kombiniert.

Bei der Ausstellung im Museum für Natur und Umwelt wird eine kulturwissenschaftliche Betrachtung afrikanischer Tierskulpturen mit naturwissenschaftlichen Fragen kombiniert.


Text-Nummer: 151198   Autor: Lübecker Museen   vom 21.04.2022 um 11.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.