Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erneut Demo gegen die Corona-Maßnahmen

Lübeck: Für Montag, 25. April 2022, ist wieder eine Demonstration gegen die staatliche Corona-Politik angemeldet. Die Stadt rechnet mit rund 250 Teilnehmern, die von 18 bis 20.30 Uhr von der Travemünder Allee in die Innenstadt ziehen. Dabei ist mit Behinderungen besonders des Bus-Verkehrs zu rechnen.

Die angemeldete Strecke: Rasenfläche zwischen Travemünder Allee und Am Burgfeld – Am Burgfeld – Gustav-Radbruch-Platz – Burgtorbrücke – Große Burgstraße – Hinter der Burg – Kleine Burgstraße – Große Altefähre – Engelswisch – Schwönekenquerstraße – Kupferschmiedestraße über Fünfhausen mit einer ca. achtminütigen Zwischenkundgebung auf der Pflasterfläche vor der Marienkirche/ obere Mengstraße. Danach weiter über Schüsselbuden – Marienkirchhof – Fleischhauerstraße – Bei St. Johannis – Rosengarten – Tünkenhagen – Glockengießerstraße – Königstraße - Koberg (Zwischenkundgebung, ca. 20 Minuten) – Große Burgstraße – Burgtorbrücke – Gustav-Radbruch-Platz und zurück zu Am Burgfeld.

"Während der Demonstrationen ist aufgrund temporärer Straßensperrungen mit Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr zu rechnen", so die Stadtverwaltung. "Die Ordnungsbehörden sind vor Ort, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten."

Die Stadt rechnet mit rund 250 Teilnehmern. Foto: Archiv

Die Stadt rechnet mit rund 250 Teilnehmern. Foto: Archiv


Text-Nummer: 151232   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 23.04.2022 um 12.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.