Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Inklusion: Themenwoche mit Vorträgen und Spendenlauf

Lübeck: Das Referat für Soziales, Inklusion und Politik des AStAs der Universität zu Lübeck veranstaltet aktuell (bis zum 1. Mai 2022), in Kooperation mit dem AStA der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, eine Themenwoche Inklusion. Primäres Ziel dieser studentischen Initiative ist es, einen Beitrag zur Aufklärung und zur Sichtbarkeit von Behinderungen und Beeinträchtigungen zu schaffen.

Um die Barrierefreiheit auf allen Ebenen zu gewährleisten, werden, wo möglich, die Veranstaltungen digital oder hybrid mit Untertiteln angeboten. Es ist die ganze Woche über möglich, Rollstühle auszuleihen, sowie Brillen und Kopfhörer um Seh-, und Hörbeeinträchtigung zu simulieren. Der Sinn solcher Simulationen könne nicht darin bestehen, zu wissen, was Behinderung bedeute, sondern die Empathie und Sensibilität bei Menschen für alltägliche Barrieren von Menschen mit Behinderung zu stärken. Jeder sei dazu eingeladen daran teilzunehmen.

Am Dienstag um 18 Uhr können die Teilnehmer dann den Worten von Kirsten Bruhn, mehrfache Paralympics-Siegerin und Weltrekordhalterin im Schwimmen, lauschen. Passend zur Landtagswahl gibt es am Mittwoch um 18 Uhr eine Politiker- und Experten-Diskussionsrunde zur Gesundheitspolitik.

Am Donnerstag um 18.30 Uhr findet dann eine Diskussionsrunde zur Sichtbarkeit von Inklusion mit Michaela Pries, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung in Land Schleswig-Holstein, der Kanzlerin der Universität zu Lübeck, einem Rechtsanwalt für Teilhabe, selbstbetroffenen Studierenden, der Mutter eines betroffenen Kindes und moderiert von Schauspieler und Comedian Tan Caglar, der selbst im Rollstuhl sitzt, statt. Die Runde am Donnerstag wird von einem Gebärdendolmetscher synchron in Gebärdensprache übersetzt.

Viele Texte verstehen nicht alle Menschen. Jedoch ist es nicht so einfach, wie es klingt, Texte in Leichter Sprache zu formulieren. Deshalb können Sie am Freitag in einem Workshop üben, leichte Texte zu formulieren. Falls es danach noch nicht reicht, bietet danach die Studierendengruppe "breaking the silence" einen Workshop zur Kommunikation mit Gehörlosen an.

Egal ob mit oder ohne Behinderung. Sport geht immer. Ganz unter dem Motto findet von 12 bis 14 Uhr auf dem Sportplatz Falkenwiese ein inklusiver Spendenlauf statt. Die Spenden gehen zugunsten der Projekte "Sozialelche" und "Menschen in Bewegung e.V." Am Sonntag wird der Film TICS - mit Tourette nach Lappland gezeigt, bei dem auch einer der Protagonisten mit dem Tourette - Syndrom und der Regisseur anwesend sein werden.

Alle Veranstaltungen sind eintrittsfrei. Für einzelne Veranstaltungen muss eine Anmeldung erfolgen. Diese und weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.asta.uni-luebeck.de/der-asta/sip/. Dort finden sich auch Informationen zu den digital stattfindenden Veranstaltungen, welche vom AStA der Christian-Albrechts-Universität in Kiel organisiert wurden.

Auch ein Spendenlauf gehört zur Themenwoche. Bild: AStA

Auch ein Spendenlauf gehört zur Themenwoche. Bild: AStA


Text-Nummer: 151285   Autor: AStA/Fachschaft/Red.   vom 26.04.2022 um 10.39 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.