Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Drei Brandstiftungen in der Lübecker Innenstadt

Lübeck - Innenstadt: Montagnacht und Dienstagfrüh, 25. und 26. April 2022, hat es in der Lübecker Innenstadt kurz hintereinander an drei frei zugänglichen Orten gebrannt. Betroffen waren jeweils Müllbehältnisse, die jedoch in allen Fällen schnell gelöscht werden konnten, so dass insgesamt nur geringer Sachschaden entstand.

Gegen 23.58 Uhr bemerkte eine Streife des 1. Polizeirevieres Lübeck einen brennenden Mülleimer in der Breiten Straße. Der Brand konnte durch die Beamten mit dem bordeigenen Feuerlöscher gelöscht werden, die Berufsfeuerwehr Lübeck wurde dennoch alarmiert und vor Ort eingesetzt.

Es sollte nicht der letzte Einsatz gewesen sein. Bereits gegen 0.06 Uhr wurde ein brennender Müllsack in der Dr. Julius-Leber-Straße gemeldet. In unmittelbarer Nähe abgestellte Gegenstände, offenbar zum Verschenken, waren nicht oder nur minimal vom Brand betroffen. Auch dieses Feuer konnte schnell durch vor Ort anwesende Passanten mit einem Handfeuerlöscher abgelöscht werden, die Berufsfeuerwehr übernahm auch hier die abschließenden Löscharbeiten. Die Fassade des angrenzenden Gebäudes wurde nach ersten Ermittlungen leicht beschädigt.

Nach rund 30 Minuten, gegen 0.35 Uhr, brannte es zum dritten Mal im Innenstadtbereich, dieses Mal in der Königstraße, wo wiederum ein Müllsack auf dem Gehweg brannte. Auch dieses Feuer konnte schnell von einer Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeirevieres Lübeck gelöscht werden. Die Berufsfeuerwehr Lübeck lüftete anschließend kurzzeitig einen Flur eines angrenzenden Gebäudes, in den etwas Rauch gezogen war.

Personen wurden durch die Brände nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht abschließend fest.

Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck hat in allen drei Fällen die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können. Hinweisgeber können sich hierfür an die zentrale Rufnummer 0451/131-0 wenden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 151293   Autor: PD Lübeck   vom 26.04.2022 um 12.54 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.