Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lions Club unterstützt Diabetes-Schulung für Kinder

Lübeck: Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt der Lions Club Lübecker Bucht den Förderverein der Mobilen Diabetesschulung Schleswig-Holstein (MDSH). Das Projekt MDSH ist am Campus Lübeck des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) angesiedelt und ist ein bundeslandübergreifendes Schulungsprojekt, welches seit 1999 alle teilnehmenden Kinderklinken mit Diabetesabteilung miteinander verbindet.

Der Förderverein finanziert Schulungsmedien für alle teilnehmenden Kinderkliniken und übernimmt Kosten für altersgerechte Freizeitaktivitäten betroffener Kinder im Rahmen der Schulungen sowie für technische Hilfsmittel, die von den Schulungsteams benötigt werden.

„Wir freuen uns sehr und sind dankbar für die großzügige Spende“, sagt Dr. Simone von Sengbusch, Leiterin der Mobilen Diabetesschulung Schleswig-Holstein. „Die Spende brauchen wir für ein Projekt im kommenden Jahr, welches wir eigentlich schon 2020 durchführen wollten: ‚Atempause‘ ist ein Ferienaufenthalt für Familien mit einem Kind mit Typ-1-Diabetes und natürlich deren Geschwister in Scharbeutz, bei dem spannende Freizeitabenteuer mit Schulungen im Umgang mit der Erkrankung verbunden werden. Vor zwei Jahren war bereits alles gebucht, geplant, und alle Plätze vergeben. Leider kam Corona dazwischen. Wir freuen uns, dies im kommenden Jahr nachholen zu können.“

Der Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. Sie entsteht, wenn die insulinbildenden B-Zellen der Bauchspeicheldrüse durch das eigene Immunsystem des Körpers zerstört werden. Die Ursache dafür ist bis heute nicht abschließend geklärt. In Schleswig-Holstein leben etwa 1.400 Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Jedes Jahr erkranken hier ca. 150 Kinder neu an Typ I Diabetes. Die Zahl der Erkrankungen nimmt zu, immer häufiger erkranken bereits Klein- oder Vorschulkinder.

„Kinder mit Diabetes und ihre Eltern müssen zu Profis ihrer Erkrankung werden und wollen dabei ein ganz normales Kinderleben führen“, sagt Dr. von Sengbusch. „Sie sollen die Chance haben, gut mit ihrer Erkrankung leben und an allen altersgerechten Aktivitäten teilnehmen zu können.“ Die Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein (MDSH) des UKSH unter der Leitung von Dr. von Sengbusch ist eine bundesweit einmalige Einrichtung. Sie leistet seit 1999 wichtige Arbeit und hat die bis dahin unbefriedigende Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Schleswig-Holstein nachhaltig verbessert.

Die Spendensumme stammt aus dem Verkauf des Lions-Adventskalenders 2021. Der Lions Club Lübecker Bucht ist einer von fast 46.700 Lions-Clubs in 208 Ländern mit weltweit fast 1,4 Millionen Mitgliedern, in Deutschland sind es 1.500 Clubs mit rund 50.000 Mitgliedern. Sie alle haben sich verpflichtet, anderen Menschen zu helfen: ehrenamtlich, ohne einen Cent der erarbeiteten Hilfsgelder für Verwaltung und andere Zwecke auszugeben.

Dr. Simone von Sengbusch leitet die Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein und freut sich über die Unterstützung durch den Lions Club Lübecker Bucht. Foto: UKSH

Dr. Simone von Sengbusch leitet die Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein und freut sich über die Unterstützung durch den Lions Club Lübecker Bucht. Foto: UKSH


Text-Nummer: 151341   Autor: UKSH   vom 28.04.2022 um 14.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.