Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mülltonnenbrand in Pansdorf

Ratekau: Am Sonntagabend, 1. Mai, geriet ein Müllunterstand in der Eutiner Straße in Pansdorf in Brand. Ein Übergreifen auf den angrenzenden Wohnkomplex konnte verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 20 Uhr nahm ein Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Eutiner Straße Knistergeräusche aus Richtung des Müllverschlages wahr. Nachdem der 48-Jährige genauer nachgeschaut hatte, bemerkte er eine brennende Abfalltonne und alarmierte die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen gelang es ihm, den Brand einzudämmen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Pansdorf und Techau übernahmen letztlich die Nachlöscharbeiten. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus und eine Gefahr für die Anwohner wurde somit verhindert.

Die genaue Schadenshöhe steht nicht fest. Durch die Kriminalpolizeistelle in Bad Schwartau wurden die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen allerdings nicht vor.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 151402   Autor: PD Lübeck   vom 02.05.2022 um 11.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.