Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kandidatin der Grünen lädt zum Gespräch in Travemünde ein

Lübeck - Travemünde: Am Mittwoch, 4. Mai 2022, um 18 Uhr am Fährplatz in Travemünde lädt Sophia Marie Pott, jüngste Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen (Wahlkreis Lübeck-Ost), zu einem offenen Gesprächstermin ein.

Es geht darum, wie die Verkehrswende sozial gerecht gestaltet werden kann. In der Reihe "Lass uns drüber reden", die Ende März mit dem Thema "Erneuerbare Energiesouveränität" startete, möchte Pott grüne Ziele mit interessierten Lübeckern diskutieren.

"Lübeck ist eine tolle Stadt - auch abseits von Altstadt, 7 Türmen und Holstentor. Mein Anspruch ist es, die Vielfältigkeit Lübecks im Landtag zu vertreten. Eine entscheidende Rolle für die lebendige und lebenswerte Gesellschaft in Lübeck spielt die Kunst und diese darf kein Privileg sein - weder für Kulturschaffende noch für die Menschen, die sie erleben. Ich möchte mich daher für eine finanzielle Stärkung und soziale Absicherung von Künstlern einsetzen. Denn Kunstschaffende brauchen eine faire Entlohnung und Planungssicherheit, um für alle Menschen, unabhängig von Einkommen oder Alter, da zu sein. Kunst hat viele Gesichter - sie findet in Hallen und auf der Straße statt. Um die Gesellschaft zu bereichern und reflektieren zu können braucht sie politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit. Daher sollten es nicht länger nur Einzelne oder Stiftungen sein, die die Freiheit der Künste tragen, sondern auch das Land. Meine Leitlinie in der Kulturpolitik soll sein: Freiräume für Kulturschaffende, für Diskussion um Kultur und für das Publikum schaffen. Kultur muss sichtbar, frei und unverfroren sein."

Wie Kultur in Stadt und Land unabhängig und für alle zugänglich werden kann? Das möchte die Direktkandidatin und Landessprecherin der Grünen Jugend kommenden Mittwoch mit interessierten Bürgern diskutieren und Ansatzpunkte für einen Aufbruch in der Landespolitik erörtern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sophia Marie Pott sucht am Mittwoch auf dem Travemünder Fährplatz das Gespräch mit den Bürgern.

Sophia Marie Pott sucht am Mittwoch auf dem Travemünder Fährplatz das Gespräch mit den Bürgern.


Text-Nummer: 151452   Autor: Grüne   vom 03.05.2022 um 16.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.