Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

153 neue Ladesäulen für Lübeck

Lübeck: Der Absatz an E-Autos nimmt deutlich zu, die Ladeinfrastruktur ist aber in der letzten Zeit kaum gewachsen. Das soll sich in Lübeck ändern. 153 neue Ladesäulen werden bis zum kommenden Jahr entstehen. Los geht es mit jeweils 14 neuen öffentlichen Säulen in der Kanalstraße und "Am Fischereihafen" in Travemünde.

Der Bauausschuss der Bürgerschaft hat im Jahr 2022 beschlossen, dass es in Lübeck 300 öffentliche Ladesäulen geben soll. Aktuell gibt es 94 Ladepunkte für E-Autos, die aber teilweise nur eingeschränkt öffentlich zugänglich sind. Oft handelt es sich zum Beispiel um Kundenparkplätze von Unternehmen.

Die Stadt hat jetzt 153 neue Säulen geplant. Die genauen Standorte stehen noch nicht fest, aber die Bereiche mit Bedarf sind ermittelt. 52 Ladestationen wird die Stadt - oder eine städtische Gesellschaft - selbst errichten. Dazu gehören die 28 neuen Stationen auf dem Parkplatz 4 in der Kanalstraße und auf dem Parkplatz "Am Fischereihafen". Für die anderen Säulen erhalten private Betreiber eine Förderung durch die Stadt. Insgesamt stehen 200.000 Euro zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil für die Nutzer von E-Autos: Die Stadtverwaltung hat festgestellt, dass die Auflistung der bestehenden Lademöglichkeiten schwierig war. Deshalb wird es in Zukunft auf der städtischen Homepage eine Liste aller Standorte geben.

Auch Schnellladestationen wird es in Lübeck geben. Das Bundesverkehrsministerium hat ein entsprechendes Projekt bereits ausgeschrieben. Im Bereich Lübeck soll es zwei Stationen mit jeweils vier bis 16 Lademöglichkeiten geben. Eine Station soll im Bereich "Buntekuh, Moisling, Sankt Lorenz-Süd, Genin" entstehen, die zweite im Bereich "Sereetz, Dänischburg, Siems, Israelsdorf".

Lübeck möchte zügig die Lade-Infrastruktur für E-Autos erweitern.

Lübeck möchte zügig die Lade-Infrastruktur für E-Autos erweitern.


Text-Nummer: 151455   Autor: VG   vom 03.05.2022 um 18.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.