Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Raubüberfall mit Schusswaffe auf Spielhalle

Lübeck: Am Dienstag, dem 3.Mai, hat ein Unbekannter in den frühen Morgenstunden eine Spielhalle im Stadtteil Marli überfallen und dabei eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter erbeutete mehrere hundert Euro und floh unerkannt.

Gegen 3.15 Uhr betrat ein dunkel gekleideter und maskierter Mann eine Spielhalle im Soldatenweg und bedrohte die Angestellte, die sich im Kassenbereich aufhielt, mit einer Schusswaffe. Nach Aufforderung übergab die Angestellte dem Räuber Geld aus der Kasse. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich noch Gäste in der Spielhalle.

Anschließend entfernte sich der Täter mit der Beute wieder aus der Spielhalle in unbekannte Richtung. Mehrere Streifenwagen fahndeten im Anschluss nach dem Flüchtigen, der jedoch unerkannt entkam.

Das Kommissariat 13 der BKI Lübeck hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Räuberischen Erpressung aufgenommen. Hinweisgeber werden gebeten, sich an die zentrale Telefonnummer 0451/131-0 wenden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 151469   Autor: PD Lübeck/red.   vom 04.05.2022 um 11.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.