Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

ACE: Dieser Parkplatz ist eine einzige Toilette

Lübeck: Mit der Initiative „Deutschland, deine Rastplätze“ nimmt der ACE Auto Club Europa, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, die unbewirtschafteten Rastplatzanlagen an den Autobahnen genauer unter die Lupe. Der Test an der A1 zwischen Lübeck und Heiligenhafen fiel negativ aus. Der Parkplatz Sereetzer Feld sei zum Beispiel eine einzige Toilette.

Bild ergänzt Text

Der ehrenamtliche ACE Kreisclub Lübeck, Ostholstein, Lauenburg und Schirmherr der Clubintiative Tim Klüssendorf MDB (SPD) haben am Mittwoch die Rastplatzanlagen entlang der A1 beidseitig von Fehmarn bis Hamburg überprüft. Im Fokus standen die Kategorien Verkehrssicherheit, Sauberkeit und Ausstattung. Insgesamt 20 Kriterien wurden abgefragt.

„Wir haben in einer Rundtour rund elf unbewirtschaftete Rastplätze gecheckt. Der Rastplatz Sereetzer Feld A1 jeweils in Fahrtrichtung Fehmarn und Hamburg fiel besonders auf. Auf diesen Rastplätzen sollten Autofahrerinnen und Autofahrer lieber keine Pause machen. Das Gelände sowie die Toiletten waren dreckig. Menschen mit Behinderung finden auf den untersuchten Rastplatz keine barrierefreien Parkbuchten vor. „Rollstuhlgerechte Toiletten sind ebenso nicht vorhanden, das ganze Gelände war die Toilette“, so Rüdiger Kleinert, ACE-Kreisvorsitzender Lübeck, Ostholstein und Lauenburg.

Rüdiger Rohlf, Regionalbeauftragter des ACE für Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen ergänzt: „Wir werden die an der A1 bereits gecheckten Anlagen zwecks der Vergleichbarkeit zu einem späteren Zeitpunkt ein weiteres Mal begutachten. Die Checks aber zeigen: Entlang der A1 müssen sich Reisende einen guten Rastplatz suchen, um pausieren und sich erholen zu können. Der Rastplatz Ostseeblick Richtung Fehmarn ist da die Ausnahme, der beste gecheckte Rastplatz an der A1. Er erreicht bei der Erst-Überprüfung die Schulnote 'sehr gut'.“

Der ACE möchte mit Unterstützung seiner über 700 Ehrenamtlichen deutschlandweit 500 Rastplatz-Anlagen auf Herz und Nieren überprüfen. Dazu veranstaltet der ACE auch einen Foto-Wettbewerb. Gefragt sind die schönsten und schaurigsten Rastplatz-Fotos. Auf der Mach-mit-Plattform www.ace-clubinitiative.de des Autoclubs können alle Interessierten daran teilnehmen. Am Ende beabsichtigt der ACE im gemeinsamen Gespräch mit der Autobahn GmbH ein Fazit zu ziehen, und Lösungen bei verbesserungswürdigen Anlagen aufzuzeigen.

Rüdiger Kleinert, Tim Klüssendorf und Wolfgang Wenzel beim Rastplatzcheck. Fotos: ACE

Rüdiger Kleinert, Tim Klüssendorf und Wolfgang Wenzel beim Rastplatzcheck. Fotos: ACE


Text-Nummer: 151500   Autor: ACE/red.   vom 05.05.2022 um 20.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.