Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

21. Gedenkgottesdienst in der Lutherkirche

Lübeck - St. Lorenz Süd: Am Samstag, 7. Mai 2022, fand in der Lutherkirche, Moislinger Allee, der jährliche Gedenkgottesdienst des Lübecker Hospiz Rickers-Kock-Haus, einer Einrichtung der Vorwerker Diakonie, statt.

„Wir gestalten den Gottesdienst für alle im zurückliegenden Jahr in unserem Hospiz Verstorbenen“, erläutert Beke Jacobs, Leiterin des Hospizes, die den Gottesdienst gemeinsam mit Pastorin Mareike Hansen vorbereitet und durchgeführt hat. „In 2021 haben wir in unserem Haus 59 Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet. Jetzt haben wir mit vielen Angehörige und Freunden noch einmal Abschied genommen.“

Sowohl für Beke Jacobs wie auch für Mareike Hansen war es der erste Gedenkgottesdienst. Denn Jacobs hat die Hospizleitung erst Anfang 2022 übernommen, Hansen wurde am 1. August 2021 mit den Aufgaben der Trauer- und Hospizseelsorgerin im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg betraut. In dieser Rolle ist sie regelmäßig im Hospiz präsent. „Die Einrichtung hat eine unglaublich schöne Atmosphäre, sie ist ein guter Ort für den letzten Lebensabschnitt“, hat Hansen in den letzten Monaten festgestellt.

Die langjährige Tradition des Gedenkgottesdienstes, der dieses Jahr zum 21. Mal stattfand, setzen die beiden gerne fort. „Die Trauernden haben mit ein wenig Abstand Gelegenheit, einem nahe stehenden, verstorbenen Menschen in einem feierlichen Rahmen zu gedenken“, sagt Hansen. Ganz bewusst wird der Gedenkgottesdienst von der Vorwerker Diakonie im Frühjahr gefeiert, nicht in der Trauerzeit des Kirchenjahres. „Wir feiern den Gedenkgottesdienst, wenn Natur und Leben wieder aufblühen und sich neue Perspektiven zeigen“, so Jacobs.

Das Rickers-Kock-Haus bietet seit 1999 Sterbenden ein letztes Zuhause. Hier finden Menschen Hilfe, deren unheilbare Krankheit weit fortgeschritten ist, die eine besondere Schmerztherapie benötigen und deren Pflege so intensiv ist, dass sie von der Familie und von ambulanten Diensten nicht mehr geleistet werden kann. Für die Aufnahme in das Hospiz können sich betroffene Menschen, ihre Angehörigen, Ärzte oder ein Pflegedienst direkt an das Rickers-Kock-Haus wenden: Hospiz Rickers-Kock-Haus, Moislinger Allee 75a, 23558 Lübeck, Telefon: 0451/4002-60053, hospiz@vorwerker-diakonie.de.

Begleiten Menschen auf ihrem letzten Lebensweg: Beke Jacobs, Leiterin des Hospizes, und Pastorin Mareike Hansen vor dem Hauptportal der Lutherkirche in Lübeck. Foto: Vorwerker Diakonie

Begleiten Menschen auf ihrem letzten Lebensweg: Beke Jacobs, Leiterin des Hospizes, und Pastorin Mareike Hansen vor dem Hauptportal der Lutherkirche in Lübeck. Foto: Vorwerker Diakonie


Text-Nummer: 151563   Autor: Vorwerker Diakonie   vom 09.05.2022 um 12.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.