Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Waldbaden gegen Krebs

Lübeck: Shinrin yoku, übersetzt Waldbaden, baut nachweisbar Stresshormone ab, ist gut für die Herzgesundheit und die Atemwege, fördert die Schlafqualität und stärkt das Immunsystem. Waldbaden empfiehl sich auch als ergänzende Therapie bei Krebserkrankungen. Das können die Teilnehmerinnen der Frauenselbsthilfe Krebs Gruppe Lübeck bestätigen.

Groß war ihre Freude über die Förderung dieses besonderen Projektes durch die AOK Nordwest. Unter Anleitung der Ärztin und zertifizierten Waldtherapeutin Claudia Schröder erlebten sie das aus Japan stammende Entspannungsverfahren. Vier Stunden tauchten sie ein in den Behlendorfer Wald und nahmen ihn mit allen fünf Sinnen wahr. Sie rochen den Duft der Bäume und Pflanzen, hörten die Geräusche und Stimmen des Waldes, spürten den Waldboden unter den Füßen, ertasteten Bäume. Sie atmeten langsam gehend die Waldluft tief ein und verweilten für Atemübungen aus dem Qi Gong und Yoga. Entspannt und erholt kehrten alle zurück.

Ihrem Motto „Mutig, bunt, aktiv“ folgend, trifft sich die Selbsthilfegruppe seit 15 Jahren regelmäßig zu Austausch, Vorträgen, Wanderungen, Besichtigungen, gemeinsamen Aktivitäten.

Neue Teilnehmerinnen aus Lübeck und Umgebung sind herzlich willkommen. Weitere Informationen unter Tel. 0173/8607336.

Die Gruppe traf sich erstmals zum Waldbaden. Foto: Karin Lüneburg

Die Gruppe traf sich erstmals zum Waldbaden. Foto: Karin Lüneburg


Text-Nummer: 151655   Autor: Karin Lüneburg   vom 13.05.2022 um 12.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.