Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Special Olympics World Games: Lübeck empfängt Schweden

Lübeck: Archiv - 17.05.2022, 13.20 Uhr: Am Freitag, 13. Mai 2022, wurde den "Host Towns" der Special Olympics World Games mitgeteilt, welche Delegation sie vom 12. bis 15. Juni 2023 empfangen werden. Lübeck wird Gastgeberin für die 86-köpfige Delegation aus Schweden.

Die Freude in Lübeck ist groß: „Wir werden den Sportlern aus Schweden einen großartigen Empfang und unvergessliche Tage in Lübeck bereiten“, so Karsten Schwarz vom Turn- und Sportbund und Anja Künzel aus dem Bereich Schule und Sport. Der vorläufige Programmentwurf mit einem Empfang im Audienzsaal, einer Rathausführung, einer unterhaltsamen Bootstour um die Altstadt und einem abendlichen Kulturprogramm wird nun in Abstimmung mit der Delegation aus Schweden verfeinert. Eins wissen die Gastgeber schon: Das schwedische Team mag Feierlichkeiten und freut sich auf den Austausch mit den Menschen vor Ort.

Als größtes kommunales Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik ist es unbedingtes Ziel mit dem Programm eine Schlüsselrolle einzunehmen bei der Gestaltung inklusiver Lebensräume und der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung. „Am wichtigsten ist die Nachhaltigkeit, dass die Inklusion auch nach den Weltspielen in den Kommunen bleibt“, bringt es Mark Solomeyer, Athletensprecher und Vizepräsident von Special Olympics Deutschland, auf den Punkt.

Um das für Lübeck sicher zu stellen, haben die Bereiche Schule und Sport sowie Städtische Kindertageseinrichtungen mit dem Turn- und Sportbund das Projekt „Gemeinsam bewegen – von Klein bis Groß“ entwickelt. Dieses besteht aus den Bausteinen

1. Familien in Bewegung – sich gemeinsam bewegen und
2. Auf die Plätze, fertig, LOS! - der Lübecker Sport ist sichtbar inklusiv

und nutzt Bewegung und Sport als Türöffner für das verstärkte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Mit Baustein 1 soll über offene Sport- und Bewegungsangebote für Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Stadtteil Buntekuh ein Zugang zu gemeinsamen Bewegungsmomenten geschaffen werden, die im Erwachsenenalter bei inklusiven Sportangeboten im Rahmen von Baustein 2 weitergelebt werden können. Dafür sind bereits ab sofort mehrere Maßnahmen und Aktionen geplant, die Lübeck auch auf das Host Town Programm einstimmen werden: Inklusive Aktionen und Angebote im Rahmen von „Sport im Park“, „Spiele ohne Grenzen“ auf der Sportanlage Falkenwiese, inklusives Schnuppersegeln auf der Wakenitz und vieles mehr. Außerdem sollen Netzwerke und Partnerschaften für Inklusion aufgebaut und gestärkt werden.

Hintergrund

Unter dem Motto #ZusammenUnschlagbar finden die Special Olympics World Games für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung im Juni 2023 in Berlin statt. 190 Delegationen aus der ganzen Welt kommen nach Deutschland, um an den Weltspielen teilzunehmen. Bevor die internationalen Sportler nach Berlin fahren, wird jedes Nationenteam für vier Tage von einer Kommune in Deutschland, der Host Town, empfangen. So soll ganz Deutschland im Sommer 2023 Gastgeber für die größte inklusive Sportveranstaltung der Welt werden. Die Hansestadt Lübeck hat sich gemeinsam mit dem Turn- und Sportbund Lübeck als Host Town beworben und im Januar den Zuschlag erhalten.

Unter anderem sind auf der Falkenwiese Spiele ohne Grenzen geplant.

Unter anderem sind auf der Falkenwiese Spiele ohne Grenzen geplant.


Text-Nummer: 151736   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 17.05.2022 um 13.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.