Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handball: VfL-Trainer Roth verlässt Verein

Lübeck: Archiv - 18.05.2022, 09.12 Uhr: Den aktuellen Trainer des VfL Lübeck-Schwartau zieht es nach Österreich: Michael Roth übernimmt in der kommenden Saison das Traineramt beim österreichischen Erstligisten Bregenz Handball. Michael Roth übernahm im Januar 2022 das Traineramt beim VfL Lübeck-Schwartau und führte die Mannschaft souverän zum Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga.

In 16 Spielen sammelte Roth mit seinem Team 20:12 Punkte. "Ich freue mich sehr, dass Michael zu einem Top-Verein wechselt und dort hohe Ziele verfolgt", sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. "Wir sind ihm sehr dankbar für seine tolle Arbeit in den letzten Monaten."

In Bregenz übernimmt der 60-Jährige den aktuellen ÖHB-Cup-Gewinner. In der kommenden Saison wird Roth mit Bregenz sowohl in der österreichischen HLA Meisterliga als auch im EHF-Cup antreten. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe", sagt Michael Roth. "Durch meine Zeit beim VfL Lübeck-Schwartau habe ich gemerkt, dass es mir immer noch riesigen Spaß bereitet, eine Mannschaft zu trainieren. Die Professionalität und das familiäre Umfeld in Bregenz haben mich sofort überzeugt. Ich habe dort die Möglichkeit, europäisch zu spielen und Titel zu gewinnen. Jetzt möchte ich mit dem VfL die restlichen Spiele erfolgreich bestreiten und einen schönen Saisonabschluss haben."

Michael Roth wechselt nach Österreich.

Michael Roth wechselt nach Österreich.


Text-Nummer: 151744   Autor: VfL Luebeck-Schw./Red.   vom 18.05.2022 um 09.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.