Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Thomas Mann-Preis: Lesung mit Norbert Gstrein

Lübeck: Archiv - 25.05.2022, 10.26 Uhr: Im vergangenen Jahr wurde der österreichische Autor Norbert Gstrein mit dem Thomas Mann-Preis ausgezeichnet, der durch die Hansestadt Lübeck und die Bayerische Akademie der Schönen Künste seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen wird. Der Romancier Gstrein zählt zu den virtuosesten deutschsprachigen Erzählern der Gegenwart.

In seinen Romanen, Erzählungen und Essays thematisiert er immer wieder das Verhältnis zwischen Außenseitern und Mitläufern und die Abgründe der Menschheit. Am Montag, 30. Mai, liest Gstrein um 19.30 Uhr in der Lübecker Katharinenkirche aus seinem Roman "Der zweite Jakob". Karten sind für 12 Euro, ermäßigt 8 Euro im Shop "Buddenbrooks am Markt", per Mail unter shop@buddenbrookhaus.de oder telefonisch unter 0451/122 4190 sowie an der Abendkasse in der Katharinenkirche erhältlich.

Am Folgetag, Dienstag, dem 31. Mai, wird die Verleihung des Thomas Mann-Preises an Norbert Gstrein, die im vergangenen Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, dann in München nachgeholt. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird Gstrein in der Münchner Residenz durch den Bürgermeister der Hansestadt Lübeck Jan Lindenau sowie den Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste Winfried Nerdinger überreicht. Mitglieder der Jury für die Preisvergabe an Norbert Gstrein waren Friedhelm Marx (Sprecher der Jury), Sven Hanuschek, Michael Krüger, Birte Lipinski, Georg M. Oswald, Gabriele Schopenhauer und Hans Wißkirchen.

Weitere Informationen unter buddenbrookhaus.de/

Norbert Gstrein bekommt den Preis am Folgetag in München verliehen. Foto: Isolde Ohlbaum.

Norbert Gstrein bekommt den Preis am Folgetag in München verliehen. Foto: Isolde Ohlbaum.


Text-Nummer: 151867   Autor: Lübecker Museen   vom 25.05.2022 um 10.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.