Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die neue Trave-Promenade ist fertig!

Lübeck - Travemünde: Archiv - 25.05.2022, 18.37 Uhr: Am Mittwoch wurde rechtzeitig vor dem langen Wochenende die neue Trave-Promenade in Travemünde eingeweiht. Damit ist auch der "Promenaden-Rundlauf" mit Personen- und Autofähre fertig. Das wird bis zum 6. Juni mit einem Festival gefeiert.

Bild ergänzt Text

Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit sind die Arbeiten zur Neugestaltung der Travepromenade als Teil des Promenadenrundlaufs abgeschlossen. Die insgesamt 3,8 Millionen Euro teure Baumaßnahme wurde im Rahmen der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ zu 70 Prozent mit 2,67 Millionen Euro gefördert.

Die Travepromenade ist von der Strandpromenade bis zur Vorderreihe 550 Meter lang und neben der Priwallpromenade und der „kaiserlichen“ Strandpromenade Teil der neuen Flaniermeile, die die beiden Traveufer inklusive Fährfahrt als Rundlauf miteinander verbindet. „Die neugestaltete Travepromenade ist nun fit für den Promenadenrundlauf als Travemündes neues Alleinstellungsmerkmal und das Seebad Travemünde wird seinem guten Ruf gerecht, über die schönsten Flaniermeilen Schleswig-Holsteins zu verfügen“, freut sich Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau.

Im September 2020 begannen die Arbeiten zur Neugestaltung der Priwall-Promenade. Bauherr war die Hansestadt Lübeck mit ihrem Kurbetrieb Travemünde. Als weitere Dienststellen und Behörden waren der Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck, Lübeck Port Authority, die Entsorgungsbetriebe Lübeck und das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck beteiligt. „Mit der Neugestaltung der Travepromenade wurde eine wichtige Investition in die Zukunft des Seebades umgesetzt“, erklärt Travemündes Kurdirektor Uwe Kirchhoff. „Unter dem Motto ‚Maritimes Erleben - Schiffe zum Greifen nah‘ ist eine attraktive Uferkante entstanden, die Gäste und Einheimische gleichermaßen durch ihre hohe Aufenthaltsqualität anlockt und begeistert.“

So sieht die neugestaltete Travepromenade aus

Bild ergänzt Text

Mit dem Kaiserbrückenplatz und dem Kleinen Fährplatz sind zwei neue Orte an der Wasserkante zum Ausruhen und Verweilen mit Blick auf die großen Fähren und Frachtschiffe entstanden. Absoluter Logenplatz für Schiffegucker sind die neuen Traveterrassen am Kleinen Fährplatz, die einen einmaligen Ausblick auf die legendäre Viermastbark PASSAT und das rege Schiffstreiben der Travemündung bieten. Sitzmöbel wie die Strandkorbbank, Verkaufsstände und Gastronomie sorgen beim Bummeln entlang der Uferkante das ganze Jahr über für Genuss, Abwechslung und Ruhezonen. Spielskulpturen mit „echten“ Seezeichen lotsen Familien mit Kindern auf den richtigen Kurs und laden zum ausgelassenen Kletterspaß ein. Die historischen Rettungsbootsschuppen und die alte Slipanlage in Höhe des Lübecker Yachtclubs versprühen am Traveufer historisches Ambiente, denn das ehemalige Fischerdorf und heutige Seebad Travemünde war schon immer eng mit der Seefahrt verbunden. Auf dem Kleinen Fährplatz an der Travepromenade – ganz in der Nähe der Anlegestelle für die Fußgängerfähre zum Priwall – weist ein 2 Meter hohes „i“ nicht nur auf die neue Tourist-Information hin, sondern vervollständigt mit der Aufschrift „Love Travemünde“ einen Selfie-Point, der zu einem Urlaubsfoto an der Travemündung einlädt.

Am Mittwoch wurde die neu gestaltete Promenade offiziell eingeweiht. Fotos: Karl Erhard Vögele

Am Mittwoch wurde die neu gestaltete Promenade offiziell eingeweiht. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 151896   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 25.05.2022 um 18.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.