Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Polizei-Hund stellt nackten Mann in Kücknitz

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 03.06.2022, 11.41 Uhr: Am Donnerstag, 2. Juni 2022, wurde für die Suche nach einer verdächtigen Person in Kücknitz ein Diensthund angefordert. Die Person sollte zuvor unten herum gänzlich unbekleidet in ein Waldstück gelaufen sein. Sie konnte durch den Hund aufgespürt und anschließend in eine Klinik gebracht werden.

Gegen 13.10 Uhr meldeten Passanten der Polizei in Kücknitz, dass sie einen unten herum nackten Mann im Hirtenbergweg gesehen hätten. Nach Ansprache ist dieser in ein angrenzendes Waldgebiet gelaufen. Die Beamten der Polizeistation Kücknitz fanden lediglich Hose und Schuhe des Mannes sowie in der Hose ein Portemonnaie, das den Ausweis der Person enthielt.

Die Polizisten forderten daraufhin einen Personenspürhund der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Lübeck an. "Buddy" machte sich mit seinem Herrchen auf den Weg nach Kücknitz und nahm die Fährte auf. Nach etwas über 500 Metern konnte der Hund den Gesuchten auf einem angrenzenden Grundstück ausfindig machen und schlug an. Der 52-jährige Mann aus Lübeck versteckte sich zum Teil unter einer Plane.

Der Mann war stark alkoholisiert und schien offensichtlich erkrankt zu sein. Er erbat medizinische Hilfe und wurde durch einen Rettungswagen zur medizinischen Untersuchung sowie Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Buddy konnte den Mann schnell finden. Foto: Polizei

Buddy konnte den Mann schnell finden. Foto: Polizei


Text-Nummer: 152037   Autor: PD Lübeck   vom 03.06.2022 um 11.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.