Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Tote Person in der Trave war vermisste Lübeckerin

Lübeck - Innenstadt: Ein Wassersportler entdeckte am Samstagvormittag, 4. Juni 2022, in der Nähe des Lübecker Nordlandkais eine im Wasser treibende leblose Person (wir berichteten). Jetzt ist die Identität geklärt.

Seit dem frühen Mittwochmorgen, 1. Juni 2022, wurde die 66-jährige Grazyna U. aus Lübeck vermisst. Frau U. hatte gegen 4.30 Uhr ihre Wohnanschrift in der Lübecker Innenstadt mit unbekanntem Ziel verlassen. Eine Eigengefährdung konnte nicht ausgeschlossen werden.

Nun ist es traurige Gewissheit: Bei der toten Person in der Trave handelt sich zweifelsfrei um die vermisste Frau U. Durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Lübeck wurde ihr Leichnam geborgen. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Die Identität der toten Person in der Trave konnte geklärt werden.

Die Identität der toten Person in der Trave konnte geklärt werden.


Text-Nummer: 152089   Autor: PD Lübeck/red.   vom 07.06.2022 um 11.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.