Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neuer Vorstand bei den Lübecker Grünen

Lübeck: Am vergangenen Freitag führte der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen Lübeck eine Kreismitgliederversammlung durch, auf der einige Vorstandsämter nachbesetzt und der Programmprozess zur Kommunalwahl gestartet wurden.

Die neuen Kreisvorsitzenden sind Judith Bach (24), und Stephan Wisotzki (36). Die beiden vorherigen Kreisvorsitzenden, Anna Kahl und Jasper Balke, hatten kurz zuvor aus unterschiedlichen Gründen ihre Ämter niedergelegt. Anna Kahl trat aus privaten Gründen zurück. Jasper Balke, der fast drei Jahre im Amt tätig war und bei der Landtagswahl am 8. Mai ein Direktmandat im Wahlkreis Lübeck-Süd erlangte, verpflichtete die Satzung des Kreisverbandes zum Rücktritt. Darin ist die Unvereinbarkeit eines Postens im Kreisvorstand und einem parlamentarischen Mandat festgeschrieben. Der Kreisverband und der neue Kreisvorstand danken für das Engagement und die politische Arbeit, auf die es weiter aufzubauen gilt und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Zudem wurden Marilla Meier (49), und Sophia Marie Pott (18), als Beisitzerinnen neu gewählt und komplettieren neben dem Schatzmeister Peter Schüler (66), und den Beisitzenden Jan-Philip Kniesel (25) und Johanna Helbing (26) den Kreisvorstand.

Zum ebenfalls am Freitag beschlossenen Prozess zur Erarbeitung eines Wahlprogramms für die anstehenden Kommunalwahlen 2023 sagt die neue Kreisvorsitzende, Judith Bach: „Wir wollen ein Programm erstellen, dass partizipativ entstanden ist und das alle kommunalpolitischen Belange bedenkt. Dafür werden wir bereits in den nächsten Monaten auf politische Akteure in Lübeck zugehen, mit verschiedenen Institutionen ins Gespräch kommen und so herausfinden, welche Herausforderungen in Lübeck präsent sind und kommunalpolitisch angegangen werden müssen. Für neue Impulse und Ideen sind wir offen und freuen uns, wenn Initiativen und Organisationen auf uns zukommen und den politischen Austauch suchen.“

„Wir laden die Lübecker Stadtgesellschaft explizit dazu ein, uns ihre Themen und Fragen nahezubringen. Für Gesprächsanfragen stehen wir gerne bereit. Ziel ist es, unser Kernprogramm mit nachhaltigen Gedanken zu diesen Punkten zu bereichern. Im Herbst wird ein Programmkongress stattfinden, auf dem ein Arbeitsstand der Programmthemen diskutiert wird. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen uns dort in konstruktiver Diskussion darin zu unterstützen, unsere Gedanken weiter zu schärfen. Diese offene Herangehensweise an den Programmprozess ist besonders und wird uns zu einem Programm führen, das sich an den Bedürfnissen der Lübeckerinnen und Lübeckern orientiert“, ergänzt Stephan Wisotzki, neuer Kreisvorsitzender der Lübecker Grünen.

Der neue Vorstand der Lübecker Grünen.

Der neue Vorstand der Lübecker Grünen.


Text-Nummer: 152090   Autor: Grüne   vom 07.06.2022 um 12.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.