Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Figurentheater: Rundgang über die Baustelle im Kolk

Lübeck: Erstmals öffnet "KOLK 17 Figurentheater und Museum" anlässlich des Hansekulturfestivals die Baustellenzäune, um Interessierte über das geschichtsträchtige Gelände der künftigen Kulturinstitution zu führen. Am Samstag, 11. Juni, und Sonntag, 12. Juni, jeweils 11 und 16 Uhr, haben diese die Möglichkeit, die Ausgrabungsstätte zum wohl ältesten Haus der Hansestadt sowie die sanierten und rekonstruierten Fassaden im historischen Kolk zu besichtigen.

Museumsdirektorin Dr. Antonia Napp und Theaterdirektor Stephan Schlafke berichten den Besuchern von den Herausforderungen der vergangenen Bauabschnitte und den nächsten Schritten hin zur neuen, inklusiven Kultureinrichtung für Lübeck. "Ein Highlight wird sicher das imposante Stahlkorsett sein, das aktuell die denkmalgeschützten Fassaden unseres künftigen Museumsgebäudes stabilisiert", erklärt Antonia Napp. "Hier wächst nun ein modernes Haus im Haus in die Höhe."

Wer sich für die Baustellenführung anmelden möchte, kann dies über die Webseite www.kolk17.de/auffuerungen oder im TheaterFigurenMobil auf dem Kirchhof St. Petri von Donnerstag bis Samstag von 13 bis 17.

Das Platzkontingent ist begrenzt. Festes Schuhwerk ist zwingend erforderlich.

Selbstverständlich dürfen Beiträge aus der Welt des Figurentheaters im Rahmen des Hansekulturfestivals nicht fehlen. Die Besucher dürfen ihren Augen ruhig trauen, wenn ein neugieriger Babyelefant am Nachmittag des 10. Juni zur Eröffnung des Hansekulturfestivals die Obertrave entlang spaziert, denn KOLK 17 holt das Straßentheater-Ensemble PasParTout nach Lübeck. Freunde heimischer Arten kommen am Samstag in den Genuss musikalischer Hühner aus gleichem Stall, die mühelos in der Lage sind, Saxophon zu spielen.

Am 11. und 12. Juni erwarten die jungen Theater-Fans ab vier Jahren weitere tierische Aufführungen auf dem St. Petri Kirchhof. Das Figurentheater Rosenfisch holen „Der Kuckuck und der Esel“ aus der Liederkiste. Das Theater Albersmann muss zum Entsetzen eines ganzen Schäferhofes feststellen: „Luise ist weg“. Das Figurentheater Niridu aus Ostholstein zeigt das Märchen „Der kleine Troll“ frei nach Tor Åge Bringsværd. Wie aus alten Eierkartons und Joghurtbechern fantasievolle Figuren entstehen, probieren Kinder am Sonntagvormittag gemeinsam mit dem Kieler Marionettenbauer Peter Beyer selbst aus.

Am Samstag und Sonntag gibt es Führungen auf der Baustelle des Figurentheaters und Museum im Kolk. Foto: Veranstalter

Am Samstag und Sonntag gibt es Führungen auf der Baustelle des Figurentheaters und Museum im Kolk. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 152108   Autor: Veranstalter   vom 08.06.2022 um 11.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.