Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Testzentrum des DRK schließt

Lübeck: Das Corona-Testzentrum in der Von-Morgen-Straße in Lübeck stellt nach rund 20 Monaten den Betrieb ein. Letzter Testtag ist voraussichtlich Sonntag, der 19. Juni.

Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hatten das Testzentrum auf dem Gelände des Lübecker Labors Bobrowski gemeinsam aufgebaut und am 5. November 2020 eröffnet. Noch bis einschließlich 19. Juni ist das Testzentrum täglich von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden sowohl Antigen-Schnelltests als auch PCR-Tests durchgeführt.

Die Test-Abstriche werden durch geschultes Personal im Freien vorgenommen. Zu testende Personen, die mit dem Auto vorfahren, können auf Wunsch im Fahrzeug sitzen bleiben, ähnlich wie in einem „Drive-in“. Nicht nur werktags, sondern auch am Wochenende und an Feiertagen stehen Testmöglichkeiten zur Verfügung.

Nach der Schließung werden PCR-Abstriche nach positivem Selbsttest von den Arztpraxen oder anderen Teststationen übernommen. Die vier Container, die für das Testzentrum im Stadtteil St. Jürgen aufgebaut wurden, werden zurückgebaut.

Testzentren von KVSH und DRK haben seit Beginn der Pandemie landesweit dazu beigetragen, die dringend erforderlichen Testmöglichkeiten sicherzustellen und die niedergelassene Ärzteschaft zu entlasten. „Das DRK Lübeck hat bewiesen, dass es als Hilfsorganisation in Krisensituationen der Lübecker Bevölkerung zur Seite steht. In Test- sowie Impfzentren leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie, wo immer wir gebraucht werden“, erklärt Ulf Möller, Bereichsleiter beim Deutschen Roten Kreuz Lübeck.

Für den Betrieb des Corona-Testzentrums in Lübeck hatte das DRK zusätzlich Personal befristet eingestellt und wurde zudem durch ehrenamtliche Helfern unterstützt. „Die Zusammenarbeit mit dem Labor Bobrowski war sehr gut“, sagt DRK-Vorstand Tobias Plitt. „Dafür bedanken wir uns, ebenso wie bei allen Mitarbeitenden, die uns bei dieser Aufgabe engagiert unterstützt haben.“

Das Testzentrum wird vermutlich zum 19. Juni den Betrieb einstellen. Foto: DRK

Das Testzentrum wird vermutlich zum 19. Juni den Betrieb einstellen. Foto: DRK


Text-Nummer: 152136   Autor: DRK   vom 09.06.2022 um 14.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.