Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Benzinpreise steigen am Sonntag in Lübeck wieder

Lübeck: Die Diskussion um niedrigere Preise an den Zapfsäulen scheint an den dafür Verantwortlichen schlicht abzuprallen. Die Tatsache, dass die Politik nicht handelt ist nur damit zu erklären, dass sie offenbar nicht handeln kann. Trotz täglicher Klagen in allen Medien über die Preisgestaltung ist es am Sonntag wieder zu einer Aufwärtsbewegung bei den Preisen gekommen.

Alle Preise, die wir zu verschiedenen Zeiten zwischenzeitlich ermittelt hatten, lagen an allen betrachteten Zapfsäulen heute in der Hansestadt über der Marke von 2,00 Euro. Der Durchschnittspreis bei unseren Beobachtungen lag zwischen 2,02 und 2,05 Euro, den höchsten Tageswert an einer Lübecker Zapfsäule konnten wir wieder etwa um 10 Uhr morgens mit 2,10 Euro feststellen. Das, wie gesagt, sind nur unsere nach dem Zufallsprinzip erhobenen Werte, die aber ungefähr die Lage widerspiegeln sollten.

Bild ergänzt Text

Selbst gegen 18 Uhr, zum Zeitpunkt unserer Tagesmessung war noch kein Rückgang zu verzeichnen. Bei einem Mittelwert von 2,03 Euro schwankten die Preise auch bei Ablesung noch zwischen 2,01 Euro und 2,06 Euro. Alle 32 noch geöffneten Tankstellen forderten Preise über 2,00 Euro, darunter war am heutigen Tage bei unseren Ermittlungen keine Zapfsäule zu finden.

Für Politik und Mineralölwirtschaft ist diese Lage gleichermaßen peinlich. Offenbar weiß niemand, wie man aus dieser verfahrenen Nummer wieder einigermaßen herauskommen kann. Begleiten wird uns das Ganze schließlich auch noch eine ganze Zeit. Von den 3 Monaten Steuerentlastung ist schließlich noch nicht einmal ein halber Monat rum. Die Empörung der Öffentlichkeit über diese verunglückte Maßnahme auf Steuerkosten ist daher durchaus noch steigerungsfähig.

Am Sonntag um 18 Uhr lag der Literpreis für Super E5 bei allen Tankstellen in Lübeck bei über zwei Euro. Foto, Grafik: Harald Denckmann

Am Sonntag um 18 Uhr lag der Literpreis für Super E5 bei allen Tankstellen in Lübeck bei über zwei Euro. Foto, Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 152185   Autor: Harald Denckmann   vom 12.06.2022 um 19.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.