Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bahnhofsbrücke: Am Mittwoch kommt die Betondecke

Lübeck: Archiv - 24.06.2022, 19.41 Uhr: Das neue östliche Brückenteil der Lübecker Bahnhofsbrücke nimmt weiter Formen an: Nach dem erfolgreichen Einhub von acht massiven Stahlträgerpaketen im April bereitet das Baustellenteam nun den Einbau des Betons vor. Die Betonarbeiten beginnen am Abend des 29. Juni um 20 Uhr und dauern voraussichtlich bis zum frühen Morgen des 30. Juni um 5 Uhr an. Für die Maßnahme ist eine Vollsperrung der Brücke für den Straßenverkehr erforderlich.

Damit sich Tagesverkehr und Baustellenbetrieb nicht gegenseitig gefährden, findet die Betonage in den Nachtstunden statt. „950 Kubikmeter Beton müssen wir in rund 110 Fuhren zunächst auf die Baustelle bekommen – das erfordert viel Platz, den wir tagsüber nicht haben“, erklärt Projektleiterin Ulrike Schölkopf. Zum anderen eignen sich die hohen Temperaturen während des Tages nicht für den Vorgang.

Der Einbau erfolgt dabei mithilfe zweier Betonpumpen, die den Beton aus den Transportfahrzeugen an den Einbauort fördern. Da eine Betonpumpe auf dem westlichen Brückenteil platziert wird, lässt sich eine Sperrung für den Straßenverkehr während der Arbeiten nicht vermeiden. Innerhalb von circa 24 Stunden ist der Beton begehbar und bereits leicht belastbar. In den folgenden Tagen und Wochen nimmt die Festigkeit weiter zu, sodass im Anschluss die Geh- und Radwege hergestellt werden können.

Verkehrsfreigabe des östlichen Brückenteils schon Anfang November 2022

Die Arbeiten zum Neubau der Bahnhofsbrücke hatten im März 2021 begonnen und liegen auch weiterhin im Zeitplan. „Alle unsere Erwartungen an dieses komplexe Projekt haben sich bislang erfüllt“, so Schölkopf. „Wie anfangs geplant, können wir das östliche Brückenteil Anfang November dieses Jahres für den Verkehr freigeben – das ist ein echter Erfolg!“

Die erste Hälfte der Brücke kann bereits Anfang November für den Verkehr genutzt werden. Foto: Hansestadt Lübeck

Die erste Hälfte der Brücke kann bereits Anfang November für den Verkehr genutzt werden. Foto: Hansestadt Lübeck


Text-Nummer: 152441   Autor: Presseamt Lübeck   vom 24.06.2022 um 19.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.