Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Burnot und Depressionen: Hönel neuer Schirmherr

Lübeck: Archiv - 25.06.2022, 14.01 Uhr: Der Bundesverband Burnout und Depression e.V. (BBuD) hat einen neuen Schirmherrn gefunden. Demnach hat der Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel, der als junger Abgeordneter von „Bündnis 90 / Die Grünen“ für den Wahlkreis Lübeck Berkenthin und Sandesneben-Nusse im Parlament sitzt, die ehrenamtliche Aufgabe übernommen.

„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Hönel einen Schirmherrn gefunden zu haben, der offen zu eigenen seelischen Beschwerden in der Vergangenheit steht und damit eine vorbildliche Funktion für alle Betroffenen und deren Angehörigen einnimmt“, erklärt der Vorstand des BBuD unter dem Vorsitz von Thomas Grünschläger.

Bruno Hönel will sich gemeinsam mit dem Bundesverband für eine stärkere Entstigmatisierung von psychisch kranken Menschen einsetzen und ihnen entsprechend Mut machen, nicht zu verzagen und Hilfe in Anspruch zu nehmen. Als studierter Psychologe weiß Hönel um die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung und begrüßt es daher auch, dass der BBuD mit seinen eigenen niederschwelligen Selbsthilfeangeboten einen ergänzenden Beitrag zur Begleitung leistet.

Bruno Hönel betont als selbst Betroffener von Depressionen: „Viel zu lange war der öffentliche Umgang mit dem Thema ein echtes Tabu – und ist es leider auch heute noch viel zu oft. Dies gilt es zu ändern“. Zusammen mit dem BBuD wolle er das Eis brechen, damit sich Menschen nicht länger für ein psychisches Leiden schämen müssten oder sich gar gezwungen sehen, es gegenüber Familie, Freunden und Kollegen zu verschweigen. „Wenn ich als Person des öffentlichen Lebens einen Beitrag zu mehr Mut und Selbstvertrauen der Bertoffenen einerseits, zu mehr Respekt und Wertschätzung von Außenstehenden andererseits, beitragen kann, will ich das durch die Schirmherrschaft gerne tun.“

Dennis Riehle, der Sozialberater des BBuD e.V., hatte die Initiative getroffen und sich auf die Suche nach einer prominenten Persönlichkeit gemacht, die das Amt übernehmen will: „Mit Bruno Hönel haben wir eine ideale Besetzung gefunden. Seine den Menschen zugewandte, bodenständige und sympathische Art ermöglicht es, bei allen Altersklassen und Bevölkerungsgruppen für Aufmerksamkeit und Verständnis zu werben. Ich bin Bruno Hönel sehr dankbar, dass er uns prompt zugesagt hat.“

Der BBuD möchte die Aufgabe des Schirmherrn mit Bruno Hönel ausgestalten und setzt dabei auf beiderseitige Ideen und Initiativen, wie das Leben und die Anerkennung von Menschen mit Burnout und Depression verbessert werden können. Hönel und Riehle sehen auch verschiedene Ansätze, politische Forderungen an der richtigen Stelle zu platzieren, um beispielsweise den Zugang zu den Ansprüchen der Betroffenen und ihres Umfelds im Sozialversicherungsrecht weiter zu erleichtern.

„Gleichsam ist es uns ein Anliegen, die psychotherapeutische und psychiatrische Versorgung im Land deutlich voranzubringen und Barrieren abzubauen, damit Hilfe und Ausgleiche sehr viel schneller und unbürokratischer genutzt werden können. Zudem wollen wir den Gedanken der Selbsthilfestrukturen ins 21. Jahrhundert übertragen und veraltete Regelung in der Förderung von Vereinen und Verbänden auf den Prüfstand stellen und notwendige Reformen anstoßen“, sagen beide abschließend.

Nähere Informationen zum BBuD auf www.bvbud.de

Der Lübecker Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel möchte das Tabu beim Umgang mit psychischen Erkrankungen brechen.

Der Lübecker Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel möchte das Tabu beim Umgang mit psychischen Erkrankungen brechen.


Text-Nummer: 152449   Autor: BBuD   vom 25.06.2022 um 14.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.