Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Benzinpreise weiterhin unter zwei Euro

Lübeck: Archiv - 25.06.2022, 18.56 Uhr: Exakt das gleiche Bild wie am Freitag. Der Durchschnittspreis an den Lübecker Tankstellen betrug am Samstag 1,96 Euro mit einer Schwankungsbreite von lediglich 5 Cent. Den günstigsten Liter Superbenzin E5 konnte man mit 1,93 Euro beziehen, der teuerste Liter lag erneut bei 1,98 Euro.

Bild ergänzt Text

Das, wie gesagt, ist unser Vergleichswert, den wir seit dem 1. Juni immer um 18 Uhr abnehmen. Aber trotz Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen hatten wir auch über den Tag relativ moderate Bewegungen um die 2,00 Euro Marke herum. In den Spitzen haben wir 2,03 Euro festgestellt, die niedrigsten Werte näherten sich der 1,90 Euro Marke.

Auch für Rohöl der Sorte Brent gibt es noch keine neuen Notierungen. Die letzten am Freitagabend festgestellten Werte betrugen 113,19 Dollar für ein Barrel. Ein Barrel ist im Übrigen einer dieser krummen angelsächsischen Werte, die einen traditionellen Hintergrund haben. Die ersten Erdölerträge wurden der Legende nach in gereinigte Heringsfässer abgefüllt. So ein Fass schluckte seinerzeit 42 US-Gallonen oder 159 Liter. Dieses Maß der Dinge hat sich bis heute als Mengenangabe für Erdölnotierungen gehalten.

Die Preise für Super E5 bleiben in Lübeck unter zwei Euro. Foto, Grafik: Harald Denckmann

Die Preise für Super E5 bleiben in Lübeck unter zwei Euro. Foto, Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 152454   Autor: Harald Denckmann   vom 25.06.2022 um 18.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.