Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lüdersdorf: Großeinsatz nach Familienstreit

Nordwestmecklenburg: Archiv - 30.06.2022, 21.58 Uhr: Am Donnerstagnachmittag, 30. Juni 2022, kam es in Lüdersdorf bei Lübeck zu einem Streit innerhalb einer Großfamilie. Nur durch ein massives Kräfteaufgebot der Polizei konnte eine körperliche Auseinandersetzung der rund 30 Personen verhindert werden.

Ersten Erkenntnissen nach war eine Sachbeschädigung Auslöser des Einsatzes, an der sich die teils deutschen, teils bosnisch-herzegowinischen Familienmitglieder gegenüberstanden. Dabei griffen die Beteiligten zu Schaufeln, Steinen oder sogar einem Brotmesser.

Durch die Hinzuziehung weiterer Kräfte unter anderem auch aus der Polizeidirektion Lübeck gelang es nach mehreren Stunden die Lage zu beruhigen. Verletzt wurde niemand. Die Parteien wurden am Ende mittels der Erteilung von Platzverweisen voneinander getrennt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs sowie der Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 152581   Autor: PP HRO/red.   vom 30.06.2022 um 21.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.