Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Schleswig-Holstein Musikfestival wird in der MuK eröffnet

Lübeck: Archiv - 01.07.2022, 11.34 Uhr: An diesem Wochenende (2. und 3. Juli) eröffnet das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Alan Gilbert das Schleswig-Holstein Musik Festival 2022 in der Lübecker Musik- und Kongresshalle. Den Solopart übernimmt an beiden Abenden der im russischen Nischni Nowgorod geborene Pianist Igor Levit. Im Programm stehen das Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83 des diesjährigen Schwerpunktkomponisten Johannes Brahms und die Sinfonie »Die Harmonie der Welt« von Paul Hindemith.

Das Konzert am Sonntag wird ab 20.15 Uhr live vom NDR Fernsehen auf 3sat sowie ab 20 Uhr im Hörfunk auf NDR Kultur übertragen. Ab 19 Uhr sendet NDR Kultur exklusiv Gespräche und Reportagen zum Festivalauftakt, unter anderem mit dem SHMF-Intendanten Dr. Christian Kuhnt und dem Brahms-Spezialisten und Leiter des Brahms-Instituts an der Musikhochschule Lübeck Wolfgang Sandberger aus der Musik- und Kongresshalle in Lübeck. Darüber hinaus wird die Festivaleröffnung über die Europäische Rundfunkunion (EBU) in Italien live und in Belgien, Österreich, Spanien Portugal und der Schweiz zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Das 37. Schleswig-Holstein Musik Festival stellt vom 2. Juli bis zum 28. August 2022 den Komponisten Johannes Brahms und den israelischen Dirigenten Omer Meir Wellber in das Zentrum seines Programms. Viele international gefeierte Künstlerinnen und Künstler konnten für das diesjährige Festival gewonnen werden, darunter Igor Levit, Hélène Grimaud, Martin Grubinger, Magdalena Kožená, Daniil Trifonov, Xavier de Maistre, Lucero Tena, Grigory Sokolov, Seong-Jin Cho, Sabine Meyer, Jan Lisiecki, Martin Stadtfeld, Elisabeth Leonskaja, Midori, Janine Jansen, Daniel Hope, Sol Gabetta, Bertrand Chamayou, David Orlowsky, Felix Klieser, Anastasia Kobekina, Maria João Pires, Avi Avital und Benjamin Appl.

Namhafte Dirigenten wie Alan Gilbert, Krzysztof Urbański, Andrew Manze, Thomas Hengelbrock, Pablo Heras-Casado, Adam Fischer und Christoph Eschenbach leiten die Orchesterkonzerte. Zu den Spitzenorchestern, die in diesem Jahr beim SHMF auftreten, gehören das NDR Elbphilharmonie Orchester, die Prager Sinfoniker, die NDR Radiophilharmonie, das WDR Sinfonieorchester, das BBC Philharmonic, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und Anima Eterna Brügge. Darüber hinaus sind renommierte Ensembles wie der Balthasar-Neumann-Chor und das Balthasar-Neumann-Ensemble, das O/Modernt Chamber Orchestra, das STEGREIF.orchester, die Camerata Salzburg, das ensemble reflektor, The King’s Singers, Time for Three und das Schumann Quartett im Programm vertreten. Neben bedeutenden Namen der klassischen Musik präsentiert das SHMF-Programm auch herausragende Künstlerinnen und Künstler aus anderen Genres, unter ihnen sind Ute Lemper, Max Raabe, Götz Alsmann, der Rapper Danger Dan, Revolverheld-Frontsänger Johannes Strate, der österreichische Komponist und Musiker Manu Delago, der Musiker und Gundermann-Darsteller Alexander Scheer sowie Max Mutzke. Bekannte Ensembles wie das Quartett Quadro Nuevo, die Indie-Swing-Band Marina & the Kats, das Electropop-Duo ÄTNA mit der NDR Bigband und das Takeover! Ensemble mit dem Singer-Songwriter Joris und der Hip-Hop-Gruppe Fünf Sterne Deluxe sind auf den SHMF-Bühnen zu Gast. Besondere Festival-Highlights sind die Konzerte der Poplegende Tom Jones und des amerikanischen Jazzsängers Gregory Porter.

Der Werftsommer

Am Wochenende vom 15. bis 17. Juli wird das Industriegelände der Lübecker Kulturwerft Gollan zu einer großen Open-Air-Bühne für Künstlerinnen und Künstler sowie Bands verschiedener Musikrichtungen. Den Auftakt liefert die stimmgewaltige Newcomerin Zoe Wees, die vor zwei Jahren mit ihrem Hit »Control« von der Hamburger Schulbank aus in eine Weltkarriere startete. Der Kölner Reggae-Star Gentleman präsentiert sein erstes deutschsprachiges Album, die kanadische Sängerin Wendy McNeill entführt das Publikum mit verwunschenen Klängen in die Welt des »Space Folk« und die Jazzrausch Bigband feiert die Uraufführung ihres Programms »Brahms’ Breakdown«. Die vierköpfige Pop-Band Bukahara lädt das Publikum mit einem energetischen Balkan-Folk-Orient-Mix zum Tanzen ein, die Brassband Moop Mama beweist, dass Hip-Hop auch »unplugged« funktionieren kann und die Singer-Songwriterin Anna Wydra singt unverblümt und unterhaltsam über die Absurditäten des Lebens.

Zwischen den Konzerten kann sich das Publikum von innovativen und nachhaltigen Projekten, die sich verschiedenen gesellschaftlichen Themen widmen, inspirieren lassen und kulinarische Highlights aus der Region genießen. Durch das Wochenende führt Poetry Slam-Moderator Tilo Strauß.

Meisterkurse

Vom 23. Juli bis zum 3. August finden die Masterclasses in der Musikhochschule Lübeck statt. Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler widmen sich den Teilnehmenden aus aller Welt.

Mit The King’s Singers, dem Cellisten Jens Peter Maintz, der Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender und dem Geiger Donald Weilerstein kehren erstklassige Pädagogen zu den SHMF-Masterclasses zurück. Erstmals bietet der israelische Bratschist Amihai Grosz, Erster Solobratscher der Berliner Philharmoniker, einen Instrumentalkurs an. Um die Teilnehmenden über das rein Künstlerische hinaus zu fördern, finden außerdem Workshops zu Dispokinesis, Physiotherapie und Mentalem Training statt. Am Ende der Kurse präsentieren die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker ihre Fortschritte im Rahmen der Masterclass-Konzerte dem Festivalpublikum.

In der Konzertreihe »Meisterschüler – Meister« bringt der diesjährige Meister David Orlowsky, bekannt durch sein Trio sowie weltweite solistische Erfolge als Klarinettist, klassische Musik mit Klezmer zusammen. Mit den Nachwuchstalenten Qingzhu Weng (Violine), Moë Dierstein (Violine), Céline Eberhardt (Bratsche), Constantin Heise (Cello) und Glenn Großmann (Kontrabass) erarbeitet er Mozarts Klarinettenquintett, Werke aus eigener Feder sowie auch weiterer Klezmer- und Tango-Komponisten.

An diesem Wochenende wird das SHMF in der Lübecker MuK eröffnet.

An diesem Wochenende wird das SHMF in der Lübecker MuK eröffnet.


Text-Nummer: 152586   Autor: SHMF/red.   vom 01.07.2022 um 11.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.