Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pro Familia: Mehr Pflichtberatungen in Lübeck

Lübeck: Archiv - 12.07.2022, 11.13 Uhr: Trotz Pandemie mehr Beratungen – weniger Veranstaltungen: Wenn es um Probleme und Fragen rund um Partnerschaft, Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft und um sexuelle Bildung geht, ist pro familia seit über 50 Jahren für die Menschen in Lübeck und Umgebung da. 2021 hat das Team in der Fackenburger Allee 11 mit dem umfangreichen Angebot an Information und Beratung 2.433 Personen erreicht.

Auch oder gerade in der schwierigen Zeit einer Pandemie ist die Zahl der Ratsuchenden weiter steigend. "1.278 Personen (Vorjahr 1.202) wandten sich an die Beratungsstelle. Wir haben 1.355 Gespräche (Vorjahr 1.288) durchgeführt", berichtet Leiterin Anne Potthoff. "Neben der wichtigen Präsenzberatung wurde Beratung per Video oder Telefon sehr gut angenommen." 2021 gab es vermehrt Anfragen nach Trennungsberatungen. Die Folgen der mit der Pandemie verbundenen Herausforderungen zeigen sich unter anderem in der Paarberatung. "Viele Familien waren und sind extrem belastet, was häufig zu heftigen Streitigkeiten und Konflikten führt", sagt die Dipl.-Sozialarbeiterin. "In den Gesprächen wird immer wieder deutlich, dass an eine Beziehung hohe Erwartungen geknüpft werden. Die Ideale einer liebevollen und inspirierenden Partnerschaft sind mit den Anforderungen des Alltags jedoch schwer in Einklang zu bringen", so die Beraterin. "Ob Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, Krankheit, eine Affäre, sexuelle Probleme oder unerfüllter Kinderwunsch – alle Themen des Lebens können bei uns angesprochen werden. Wir unterstützen Paare und Einzelpersonen, einen Weg aus der Krise zu finden, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis füreinander zu entwickeln."

Zum Kernangebot von pro familia gehören auch die sozialrechtliche Beratung werdender Eltern zu Schwangerschaft, Geburt, gesetzlichen Ansprüchen, wie Elterngeld, Elternzeit, Kindergeld, und finanzieller Unterstützung sowie die nach §219 StGB vorgeschriebene Beratung im Schwangerschaftskonflikt. Entgegen dem bundesweiten Trend nimmt die Zahl dieser Pflichtberatungen bei pro familia (430 - Vorjahr 398) weiter zu. "Ein Grund dafür, dass ungewollt schwangere Frauen diese Beratung bei pro familia in Anspruch nehmen, könnte das Engagement des Verbandes für eine Verbesserung der Versorgung von Schwangerschaftsabbrüchen als Teil der medizinischen Grundversorgung und für eine Neuregelung des §218 außerhalb des Strafgesetzbuchs sein", sagt Anne Potthoff.

Zudem setzt sich pro familia seit langem für eine bundeseinheitliche und gesetzlich verankerte Hilfe zur Familienplanung ein. Als Zwischenlösung stellt die Stadt Lübeck auch 2022 dankenswerter Weise ein Budget für die Kostenübernahme ärztlich verordneter Verhütungsmittel bereit. Frauen ab 22 Jahren, mit Wohnsitz in Lübeck und Anspruch auf Sozialleistungen oder mit geringem Einkommen können bei pro familia oder den anderen vier Lübecker Schwangerenberatungsstellen einen Antrag stellen.

Der zweite Schwerpunkt von pro familia, Sexuelle Bildung, hat sich vom deutlichen Einbruch infolge der Pandemie, um mehr als 40 Prozent im Jahr 2020, bisher nicht erholt. Schulprojekte und Gruppenveranstaltungen konnten 2021 noch nicht wie gewohnt stattfinden. Das sexualpädagogische Team hat 1.155 Kinder, Jugendliche, Eltern und pädagogische Fachkräfte erreicht. Von Einschränkungen betroffen war auch das in der Beratungsstelle verankerte landesweite Kooperationsprojekt "Tandem-Teams - für inklusive sexuelle Bildung" von pro familia Schleswig-Holstein und der Lebenshilfe Schleswig-Holstein, bestehend aus einer Fachkraft der Sexuellen Bildung und einem Menschen mit Behinderung als Expert*in für die eigene Lebenswelt. Leider wurden 2021 fast alle Veranstaltungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe abgesagt. Stattdesssen gab es Informationen in Form eines Newsletters in Leichter Sprache und digitale Angebote, die gut angenommen wurden.

Informationen und Jahresbericht 2021 als PDF unter: www.profamilia.de/luebeck Weitere Informationen und Terminvereinbarung: pro familia Lübeck, Fackenburger Allee 11, 23554 Lübeck, Tel. 0451/623309, luebeck@profamilia.de Schleswig-Holstein mit uns können Sie reden

Die pro familia-­Beratungsstelle in Lübeck war auch in Zeiten von Corona für Ratsuchende da. Foto: Archiv/pro familia

Die pro familia-­Beratungsstelle in Lübeck war auch in Zeiten von Corona für Ratsuchende da. Foto: Archiv/pro familia


Text-Nummer: 152778   Autor: pro Familia/Red.   vom 12.07.2022 um 11.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.