Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Travemünder Woche: Landprogramm wird luftiger

Lübeck - Travemünde: Archiv - 19.07.2022, 14.58 Uhr: Am Freitag, 22. Juli, um 18 Uhr wird die 133. Auflage der Regattawoche offiziell mit dem Signal „Heißt Flagge!“ durch Bürgermeister Jan Lindenau eröffnet. Es werden 1400 Sportler aus 26 Nationen erwartet. Beim Landprogramm gibt es Änderungen. Die Zahl der Buden wird reduziert. Am Dienstag wurde das Programm vorgestellt.

Bild ergänzt Text

Aufgrund des Wegfalls einiger Standbetreiber und Dienstleister, aber auch durch die Einbindung in das touristische Leitkonzept für Travemünde, präsentiert sich der Ort vom 22. bis 31. Juli wieder mit Musik, Kulinarik und Kleinkunst, aber deutlich luftiger als vor Corona. So wird die Strandallee zur Wasserseite nicht mit Ständen bebaut und bietet freien Blick auf die Ostsee.

Mit dem Musikprogramm auf der Stadtwerke Lübeck Bühne an der Nordermole, dem Beach Club am Strand, dem Bayerischen sowie dem Holsteiner Biergarten, dem Weinkarrée und einem Animationsprogramm für Kinder im Brügmanngarten wird Unterhaltung für die gesamte Familie geboten. Dazu kommt abendlicher Lichterglanz an der Passat sowie das Abschlussfeuerwerk am 31. Juli um 22.45 Uhr. Und neu im Programm ist eine TV-Bühne an der Nordermole, die eine abendliche Show mit Talkgästen, Segelvideos und Informationen rund um die Travemünder Woche bietet.

"Eine Travemünder Woche ist immer aufwändig. Aber Corona hat Spuren hinterlassen. Wir mussten uns vielfach mit neuen Ansprechpartnern auseinandersetzen. Trotzdem können wir sagen: Die Travemünder Woche steht!", sagt Frank Schärffe, Geschäftsführer der Travemünder Woche gGmbH. Er hob die Absicherung des Events durch die Stadt Lübeck hervor, ohne die das Segelprogramm in dieser Form nicht möglich wäre, da aus dem Festivalprogramm nicht mehr wie im Maße vor Corona Finanzmittel erzielt werden können. "Das wir sicherlich auch in Zukunft so sein. Daher arbeiten wir mit Stadt und Tourismuszentrale bereits in diversen Workshops daran, das Landprogramm im Sinne des Entwicklungskonzeptes für 2030 neu zu strukturieren. Voraussichtlich im Herbst werden wir den Plan der Bürgerschaft präsentieren."

Der Aufbau läuft bereits: Am Freitag startet die 133. Travemünder Woche. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Aufbau läuft bereits: Am Freitag startet die 133. Travemünder Woche. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 152902   Autor: TW/red.   vom 19.07.2022 um 14.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.