Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nils-Ilja-Richter Preis an Lübecker Mediziner verliehen

Lübeck: Archiv - 04.08.2022, 11.31 Uhr: Im Rahmen einer Feierstunde erhielt Dr. Jens Humrich, Oberarzt an der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie (Direktorin Prof. Dr. Gabriela Riemekasten) des UKSH am Campus Lübeck und der Universität zu Lübeck, den Nils-Ilja Richter Preis der Deutschen Autoimmun-Stiftung. Der mit 5.000 Euro dotierte Nils-Ilja-Richter Preis wird für herausragende Leistungen in der Erforschung von pathophysiologischen Mechanismen der Entstehung von Autoimmunerkrankungen oder der Entwicklung und Erprobung neu

Dr. Humrich erhält die Auszeichnung für seine Arbeit zur klinischen Anwendung von niedrig dosiertem Interleukin-2 in der Therapie von Patientinnen und Patienten mit schwerem und therapierefraktärem Verlauf der Autoimmunerkrankung systemischer Lupus erythematodes (SLE). Mittels einer klinischen „Proof-of-Concept“ Studie (Phase 1/2a) konnte gezeigt werden, dass niedrig dosiertes Interleukin-2 die selektive Vermehrung von regulatorischen T-Zellen im Patienten bewirkt, welches mit einer Verbesserung der Krankheitsaktivität einherging. Die niedrig-dosierte IL-2 Therapie, und die damit verbundene Wiederherstellung körpereigener Toleranzmechanismen, greift gezielt in die Immunpathogenese der Erkrankung ein und könnte daher ein vielversprechender spezifischer Therapieansatz zur Behandlung des SLE und auch anderer Autoimmunerkrankungen sein.

Der Nils-Ilja-Richter Preis wurde durch Prof. Dr. Ulrich Robert Fölsch, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Autoimmun-Stiftung überreicht.

Die Deutsche Autoimmun-Stiftung wurde 2012 in Kiel von der Deutschen Gesellschaft für Autoimmunerkrankungen (DGfAE) e.V. gegründet. Ziel der Deutschen Autoimmun-Stiftung ist es, die interdisziplinäre Kommunikation in der Erforschung von Autoimmunerkrankungen zu fördern und die Öffentlichkeit über die Entstehung von Autoimmunerkrankungen, aber auch die Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze, zu informieren. Weitere Informationen unter www.autoimmun.org.

Die Deutsche Autoimmun Stiftung überreichte den Preis an Dr. Jens Humrich (2.v.l.). Foto: Ralf Huber

Die Deutsche Autoimmun Stiftung überreichte den Preis an Dr. Jens Humrich (2.v.l.). Foto: Ralf Huber


Text-Nummer: 153165   Autor: UKSH   vom 04.08.2022 um 11.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.