Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Musik um Viertel nach Zwölf in St. Katharinen

Lübeck - Innenstadt: Am Samstag, 6. August, gibt es um 12.15 Uhr in der Katharinenkirche ein Konzert aus der Reihe „Viertel nach Zwölf“. Die dramatische Geschichte der Lucrezia steht dieses Mal im Mittelpunkt in der Vertonung von Georg Friedrich Händel für Sopran und Basso continuo.

Vorgetragen wird das Stück von Maike Albrecht, begleitet von Ralph Lange (Theorbe), Daniel Wachsmuth (Violoncello) und Hans Jürgen Schnoor (Cembalo). Des Weiteren ist eine Sonate von Geminiani für Violoncello und eine Toccata von Froberger zu hören.

Der Eintritt beträgt 2 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Teilnahme an dem Konzert ist unter Einhaltung der Corona Maßnahmen möglich, die tagesaktuell auf der Homepage abgerufen werden können.

Die musikalische Konzertreihe in St. Katharinen wird am Samstag fortgesetzt.

Die musikalische Konzertreihe in St. Katharinen wird am Samstag fortgesetzt.


Text-Nummer: 153183   Autor: Museen   vom 05.08.2022 um 13.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.