Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Unabhängige: Entscheidung über Schiffswrack zu früh

Lübeck: Archiv - 07.08.2022, 11.10 Uhr: Am 26. Juli stellte die Stadt den Fund eines 400 Jahre alten Schiffswrack in der Trave vor. Seitdem gibt es Vorschläge, ein neues Museum zur Stadtgeschichte zu errichten. Die Unabhängigen mahnen vor einer Entscheidung eine ausführliche Berichterstattung der Verwaltung an.

Der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Denkmalpflege, Detlev Stolzenberg (Die Unabhängigen), mahnt eine umfassende Berichterstattung im Kulturausschuss zum Fund des Schiffswracks an:

(")Obwohl die Verwaltung seit vielen Monaten zu diesem sensationellen Fund recherchiert, haben die Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Denkmalpflege davon erst aus der Presseberichterstattung erfahren. Dies ist nicht akzeptabel.

Jetzt ist eine politische Debatte entbrannt, ohne über erforderliche Hintergrundinformationen zu verfügen. Eine umfassende Berichterstattung und Beratung im Kulturausschuss steht noch aus. Ich habe Frau Senatorin Frank gebeten, dies in der Septembersitzung des Ausschusses nachzuholen. Erst wenn alle Fakten bekannt sind, kann verantwortlich über den Umgang mit dem Schiffswrack entschieden werden.(")

Die Unabhängigen weisen darauf hin, dass die Politik noch keine weiteren Informationen zum Fund des Schiffswracks erhalten hat.

Die Unabhängigen weisen darauf hin, dass die Politik noch keine weiteren Informationen zum Fund des Schiffswracks erhalten hat.


Text-Nummer: 153204   Autor: Unabhängige/red.   vom 07.08.2022 um 11.10 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.