Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Demo gegen Atomkraft mit 26 Teilnehmern

Lübeck: Archiv - 07.08.2022, 11.42 Uhr: Das Internationalistische Bündnis Lübeck hatte für Samstag anlässlich des Gedenkens an den Abwurf der ersten Atombombe über Hiroshima von 77 Jahren zu einem Protestzug durch die Innenstadt aufgerufen. "Unsere Demonstration war mit 26 Teilnehmern klein, aber geladen mit menschlicher Energie. Und so konnten wir eine Reihe von Passanten aufklären und zum spontanen Mitgehen bewegen", so Organisator Lüder Möller.

In kurzen Ansprachen machten die Teilnehmer deutlich, dass die Gefahr eines atomaren Dritten Weltkrieges noch nie so groß war. "Die USA und Russland als die größten Atommächte drohen mit dem Einsatz von Atomwaffen", so Lüder Möller. "Die Bundesregierung bekräftigt ihre Teilhabe am Atomkrieg mit der Bestellung neuer F 35-Tarnkappen-Bomber, die amerikanische Atombomben ins Ziel tragen sollen."

Außerdem wurde gegen die „Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke“ demonstriert. Das sei ein schleichender Wiedereinstieg in die Atomenergie. "So fordert der Chef des Unternehmerverbandes Gesamtmetall Wolf schon den Bau neuer Atomkraftwerke", sagte ein Sprecher. "Mit dem angeblichen Strommangel im Winter betreiben einige Politiker Angstmache, dabei wird ständig sogar Strom nach Frankreich exportiert. Über die Hälfte der 56 Atomkraftwerke fällt dort aus wegen Korrosionsschäden und überhitztem Kühlwasser in den Flüssen. Soviel zu der angeblich wetterunabhängigen und sicheren Atomkraft."

"Wir hatten im Vorfeld den Vorstand der Grünen zu unserem Protest vor ihrem Büro gegen ihre kriegstreiberische Politik und Zustimmung zur Streckung der Atomkraft eingeladen", berichtet Organsisator Lüder Möller. "Er kniff."

Mit 26 Teilnehmern fiel die Beteiligung geringer aus als erwartet. Foto: Veranstalter

Mit 26 Teilnehmern fiel die Beteiligung geringer aus als erwartet. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 153205   Autor: Veranstalter/red.   vom 07.08.2022 um 11.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.