Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Verkehr: Unabhängige fordern sofortige Verbesserungen

Lübeck: Archiv - 16.08.2022, 14.43 Uhr: Die Bürgerschaftsfraktion Die Unabhängigen hat am vergangenen Montag einen Bürgerdialog mit Anwohnern der Fackenburger Allee durchgeführt. Von den über 50 Anwesenden kam überwiegend Protest. Die Unabhängigen fordern deshalb, die Radwege als Alternativstrecke wieder zu öffnen und das Linksabbiegen zu ermöglichen.

"Die neuen Regelungen führen zu erheblichen Umwegen, deshalb müsse das Linksabbiegen wieder zugelassen werden. Kinder und alte Leute würden sich auf der Fahrbahn nicht sicher fühlen, deshalb sollten die alten Fahrradwege wahlweise wieder geöffnet werden. Feuerwehr und Rettungsdienst würden auf der Fahrradspur an dem fließenden Autoverkehr vorbeirasen und Fahrradfahrende gefährden. Die Parkplatzsuche für Anlieger ist in Teilbereichen ein Problem", berichten die Unabhängigen über die Reaktionen der Bürger. Es gab auch positive Stimmen: "Endlich steht ein breiter Radweg mit glattem Belag den Fahrradfahrenden zur Verfügung. Das sei ein wichtiger Schritt für die Mobilitätswende." Eine ältere Dame freut sich über den zusätzlichen Platz auf dem Gehweg: "Nun komme ich mit meinem Rollator viel besser voran."

Der Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen, Detlev Stolzenberg, fordert die verantwortlichen Verkehrsplaner auf, sinnvolle Hinweise und Anregungen der Bürger zu berücksichtigen: "Das Verbot des Linksabbiegens ist ein Kernproblem. Das muss gelöst werden, zum Beispiel durch eine Multifunktionsspur wie in der Moislinger Allee. Die alten Fahrradwege müssen wieder für ängstlichere Fahrradfahrende zugelassen werden. Hier ist eine Übergangslösung sofort fällig."

Stolzenberg setzt sich dafür ein, dass die Verkehrsregelungen nach der Versuchsphase wieder zurückgenommen werden: "Der Verkehrsversuch zeigt provisorische Lösungen. Sofern neue Verkehrsregeln auf Dauer kommen sollen, wird ein professioneller Umbau der Verkehrsflächen erforderlich. Die Verkehrssicherheit ist dabei immer im Fokus zu halten. Es ist zu früh, den Verkehrsversuch Fackenburger Allee als gescheitert, oder als Erfolg anzusehen. Die neuen Verkehrsregeln benötigen Zeit. Alle Verkehrsteilnehmenden müssen sich an die neuen Regelungen gewöhnen."

Fraktionschef Detlev Stolzenberg sprach mit rund 50 Bürgern in der Fackenburger Allee. Foto: Unabhängige

Fraktionschef Detlev Stolzenberg sprach mit rund 50 Bürgern in der Fackenburger Allee. Foto: Unabhängige


Text-Nummer: 153357   Autor: Unabhängige/red.   vom 16.08.2022 um 14.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.